Fed-Cup-Team auf Kurs Rich­tung End­run­de

Rheinische Post Hilden - - Sport -

FLO­RIA­NO­PO­LIS (dpa) Auch oh­ne ih­re stärks­ten Kräf­te steu­ern die deut­schen Tennis-Spie­le­rin­nen dem Ein­zug in die neue Fed-Cup-End­run­de ent­ge­gen. Beim Qua­li­fi­ka­ti­ons­spiel in Bra­si­li­en sorg­ten Lau­ra Sie­ge­mund und Tat­ja­na Ma­ria am Frei­tag für ei­nen 2:0-Vor­sprung beim Au­ßen­sei­ter. Zu­nächst ge­wann Sie­ge­mund sou­ve­rän 6:3, 6:3 ge­gen Te­lia­na Pe­rei­ra, da­nach setz­te sich Tat­ja­na Ma­ria mit et­was mehr Mü­he 6:3, 7:6 (7:5) ge­gen Ga­b­rie­la Cé durch.

Da­mit fehlt der DTB-Aus­wahl beim De­büt des neu­en Ka­pi­täns Rai­ner Schütt­ler an die­sem Sams­tag (14.30 Uhr/Sport­deutsch­land. TV) nur noch ein Sieg aus den bei­den wei­te­ren Ein­zeln so­wie dem ab­schlie­ßen­den Dop­pel. Schütt­ler muss in Flo­ria­no­po­lis auf An­ge­li­que Ker­ber und Ju­lia Gör­ges ver­zich­ten, die bei der End­run­de Mit­te April in Bu­da­pest zu­rück­keh­ren könn­ten. Dann spie­len zwölf Teams um die Tro­phäe.

Sie­ge­mund hat­te ih­re Par­tie ge­gen Pe­rei­ra von Be­ginn an im Griff, nur ein Re­gen­schau­er an ei­nem schwül-war­men Tag an der At­lan­tik­küs­te und ei­ne kur­ze Schwä­che­pha­se zu Be­ginn des zwei­ten Sat­zes brems­ten die 31-jäh­ri­ge Schwä­bin kurz­zei­tig. „Die Re­gen­pau­se hat mir gut­ge­tan, da konn­te ich mich noch ein­mal mit den Coa­ches kurz­schlie­ßen und ha­be dann auch viel bes­ser ge­spielt“, sag­te Sie­ge­mund.

Vor nur we­ni­gen Zu­schau­ern auf ei­ner Fe­ri­en­an­la­ge wirk­te Tat­ja­na Ma­ria da­nach zu­nächst ner­vös, fand nach ei­nem 0:3-Rück­stand aber bes­ser in die Par­tie ge­gen Links­hän­de­rin Cé und setz­te sich eben­falls in zwei Sät­zen durch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.