Re­al­löh­ne stei­gen um 1,2 Pro­zent

Rheinische Post Hilden - - Wirtschaft -

BERLIN (rtr) Die Kauf­kraft der Ar­beit­neh­mer in Deutsch­land ist im ver­gan­ge­nen Jahr zum sechs­ten Mal in Fol­ge ge­stie­gen. Wäh­rend die Ver­diens­te um 2,6 Pro­zent zu­nah­men, leg­ten die Ver­brau­cher­prei­se um 1,4 Pro­zent zu. Da­durch wuch­sen die Re­al­löh­ne um durch­schnitt­lich 1,2 Pro­zent, wie das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt am Mitt­woch mit­teil­te. Im Jahr zu­vor war das Plus mit 1,3 Pro­zent noch et­was grö­ßer aus­ge­fal­len. Das ge­werk­schafts­na­he In­sti­tut für Ma­kro­öko­no­mie und Kon­junk­tur­for­schung (IMK) geht da­von aus, dass es in die­sem Tem­po wei­ter geht. Da­mit blei­be der pri­va­te Kon­sum wie in den Vor­jah­ren die ent­schei­den­de Kraft für die kon­junk­tu­rel­le Ent­wick­lung in Deutsch­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.