Dau­phin-Kar­tof­feln

Rheinische Post Hilden - - Gut Leben -

Ein Re­zept von Florian Con­zen

Für vier Per­so­nen:

40 g But­ter, 80 ml Was­ser, 80 g Mehl (ge­siebt), 2 Eier, 1 Pri­se Salz, Mus­kat­nuss, wei­ßer Pfef­fer 500 g ge­koch­te Kar­tof­fel – ge­presst durch ei­ne Kar­tof­fel­pres­se)

Die But­ter, das Was­ser und das Salz auf­ko­chen und das Mehl da­zu ge­ben. Kräf­tig mit dem Koch­löf­fel ver­rüh­ren, bis sich ei­ne Mas­se bil­det, die sich vom Topf­bo­den löst.

Jetzt noch ei­ne Mes­ser­spit­ze But­ter hin­zu­ge­ben und die Mas­se im Topf ab­bren­nen, da­her der Na­me Brand­teig. Die Mas­se muss glatt und glän­zend aus­se­hen.

So­bald die Tem­pe­ra­tur et­was ab­ge­kühlt ist, die Eier zu­ge­ben und ver­men­gen. An­schlie­ßend die noch lau­war­men Kar­tof­feln ein­ar­bei­ten und ab­schme­cken.

Die Mas­se ist fer­tig zum Ver­ar­bei­ten, am ein­fachs­ten sind No­cken, die man ein­fach mit zwei Löf­feln her­stel­len kann. Die No­cken wer­den ca. vier Mi­nu­ten bei 178 Grad in Pflan­zen­fett aus­ge­ba­cken.

Florian Con­zen

kocht in der „Bras­se­rie Stadt­haus“in Düsseldorf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.