Fi­n­e­tu­ne brin­gen iri­sche Klän­ge ins Bau­ern­ca­fé Büll­horst­hof

Rheinische Post Kevelaer - - Zuhause In Kevelaer & Weeze -

(RP) Da hat­te sich Ka­ro­la Lim­bach ganz schön Ver­stär­kung ge­holt. Im Bau­ern­ca­fe Büll­horst­hof in Winnekendonk brann­ten die Ker­zen, drau­ßen pus­te­te der Wind die letz­ten Blät­ter an den Bäu­men strub­be­lig, drin­nen duf­te­te es nach Irish Stew, und un­ge­wohn­te Klän­ge er­fül­len die Luft: Tin Whist­les, dia­to­ni­sches Ak­kor­de­on, iri­sche Bou­zu­ki und im­mer wie­der die wohl­tö­nen­de Stim­me ei­nes Ge­schich­ten­er­zäh­lers. Zum iri­schen Abend mit Mu­sik und Poe­sie hat­te die Büll­horst­hof-Che­fin ein­ge­la­den, am Hal­lo­ween­abend, in der Nacht, in der das Tor zur An­ders­welt ein biss­chen of­fe­ner ist.

Zu Gast wa­ren das Duo Fi­n­e­tu­ne aus Is­sum, Hel­ga und Pe­ter Supp­lieth, das sich der kel­ti­schen Mu­sik ver­schrie­ben hat. Wun­der­schö­ne me­lo­di­sche Mu­sik hat­ten sie mit­ge­bracht, mal fröh­lich und flott, mal lei­se und weh­mü­tig – Ir­land, die grü­ne In­sel, war ganz nah. Da­für sorg­te dann auch Sto­ry­tel­ler, Ge­schich­ten­er­zäh­ler Ha­rald Jüngst. Der ist in Duis­burg und in Ir­land zu Hau­se und weiß, wie man Zu­hö­rer mit Wor­ten und Stim­me in die Welt der Mär­chen und Geis­ter, Träu­me und Erin­ne- run­gen zie­hen kann. Und er er­zähl­te Ge­schich­ten und Mär­chen, wei­se, hu­mo­rig, nach­denk­lich, fröh­lich. Und weil Ha­rald Jüngst auch Mu­si­ker ist, hat­te er sein „iri­sches In­stru­men­ta­ri­um“da­bei und be­glei­te­te Fi­n­e­tu­ne wun­der­bar. Wäh­rend die drei im „Wohn­zim­mer“des Ca­fés ih­re Gäs­te ins Land der Mär­chen und Ge­schich­ten mit­nah­men, wir­bel­te Ka­ro­la Lim­bach mit ih­rem Team in der Kü­che – statt Kaf­fee und Ku­chen gab’s ein stil­ech­tes iri­sches Buf­fet – She­perd’s Pie, Irish Stew, Black Pud­ding, Sco­nes und, na­tür­lich, ori­gi­nal iri­sches Bier – zum Bei­spiel. Bei so viel Ge­nuss für Leib und See­le hat­ten die bö­sen Geis­ter kei­ne Chan­ce, durch­zu­kom­men. Die aus­ver­kauf­te Ver­an­stal­tung lässt dar­auf hof­fen, dass es im Büll­horst­hof auch künf­tig im­mer mal wie­der Kul­tur mit Über­ra­schun­gen ge­ben wird.

FO­TO: ARCHIV

Hel­ga und Pe­ter Supp­lieth spiel­ten in Winnekendonk.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.