Un­ei­nig über Na­men für Al­de­ker­ker Sport­hal­le

Der An­trag des ATV sah den Na­men „Sport­zen­trum Al­de­kerk“vor. Ei­ne Ent­schei­dung dar­über wur­de auf Fe­bru­ar ver­scho­ben.

Rheinische Post Kevelaer - - Aus Dem Gelderland -

(ck­ka) Es wur­de heiß dar­über dis­ku­tiert, wie die neue Sport­hal­le an der Ro­bert-Jungk-Ge­samt­schu­le ge­tauft wer­den soll. In ei­nem An­trag des Turn­ver­eins Al­de­kerk (ATV) wur­de der Wunsch nach dem Na­men „Sport­zen­trum Al­de­kerk“ge­äu­ßert. Der Vor­sit­zen­de der Ker­ke­ner CDU-Frak­ti­on, Rai­ner Huf­schmidt, schlug im Haupt­aus­schuss ei­nen ähn­li­chen Na­men vor:„Sport­zen­trum Acker­m­ans­feld“. Hier sei ei­ner­seits die La­ge der Sport­stät­te in der Na­mens­ge­bung be­rück­sich­tigt, an­de­rer­seits sei der Na­me des Gön­ners und För­de­rers vie­ler Sport­pro­jek­te in Al­de­kerk, Ger­hard Acker­m­ans, in­te­griert. Die Vor­sit­zen­de der BVK-Frak­ti­on, Patri­cia Ger­lings-Hell­manns, ent­geg­ne­te, dass die Sport­hal­le in ers­ter Li­nie zur Ro­bert-Jungk-Ge­samt­schu­le ge­hö­re. Auch wür­de die Ein­rich­tung kei­nem „Sport­zen­trum“ge­recht wer­den. Die­se Be­zeich­nung sei für sie miss­ver­ständ­lich. Des­we­gen sei­en für die BVK-Frak­ti­on Be­zeich­nun­gen wie „Sport­hal­le Acker­m­ans­feld“oder „Ro­bert-Jungk-Sport­hal­le“tref­fen­der.

Huf­schmidt er­wi­der­te, dass die Be­zeich­nung „Sport­zen­trum“dem ge­sam­ten Are­al, das von ei­ner Viel­falt an um­lie­gen­den Frei­zeit- und Sport­mög­lich­kei­ten ge­prägt ist, ge­recht wer­de. In der Tat wird der Al­de­ker­ker Schul­be­reich mit der neu­en Hal­le, der Sport­hal­le für die St.-Pe­trus-Grund­schu­le, dem Frei­zeit­ge­län­de Acker­m­ans­feld und dem ge­plan­ten Gum­mi­platz, ei­ner ge­plan­ten Bou­le­bahn so­wie dem Fit­ness-Po­int Al­de­kerk ei­nen sport­li­chen und viel­fäl­ti­gen Cha­rak­ter ha­ben. Der ATV ar­gu­men­tiert in sei­nem An­trag für ei­ne Er­wäh­nung der Ort­schaft „Al­de­kerk“im Na­men: DieVer­gan­gen­heit ha­be am Bei­spiel der Vog­tei­hal­le be­wie­sen, dass aus­wär­ti­ge Be­su­cher die Ni­eu­ker­ker Sport­hal­le nicht ge­fun­den ha­ben. Für ei­ne ver­ein­fach­te Na­vi­ga­ti­on sei das In­te­grie­ren der Ort­schaft im Na­men der Sport­stät­te sinn­voll, heißt es. Uwe Prie­fert, Vor­sit­zen­der der SPD-Frak­ti­on, fin­det die­sen An­trag des ATV sym­pa­thisch und be­grüß­te den Vor­schlag des Ver­eins. „Sport­zen­trum Al­de­kerk“wür­de kei­nen Per­so­nen­kult be­die­nen, den man bei dem Vor­schlag der CDU-Frak­ti­on mit „Sport­zen­trum Acker­m­ans­feld“nach sei­ner Auf­fas­sung ver­mu­ten könn­te.

Kri­ti­sche Stim­men frag­ten, ob es un­fair sei, nur ei­ne Ort­schaft Ker­kens in der Na­mens­ge­bung zu be­rück­sich­ti­gen. Die Sport­hal­le sei schließ­lich für die ge­sam­te Ge­mein­de er­rich­tet wor­den. Schluss­end­lich wur­de der Ta­ges­ord­nungs­punkt auf die nächs­te Sit­zung des Haupt­aus­schus­ses am Mitt­woch, 6. Fe­bru­ar, ver­tagt. Bis da­hin sol­len die Mit­glie­der des Aus­schus­ses noch ein­mal Ge­sprä­che mit al­len Be­tei­lig­ten füh­ren. Bei der Ein­wei­hung der Sport­stät­te am Sams­tag, 15. De­zem­ber, hat das „Kind“dem­nach noch kei­nen Na­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.