Zu Be­such bei den Hüh­nern, vie­len Hüh­nern

Rheinische Post Kevelaer - - Kevelaer / Weeze -

Es gibt Termine, zu de­nen fährt man nicht mit gro­ßen Er­war­tun­gen. Was kann an ei­nem Au­to­ma­ten, in den man Geld wirft und wo un­ten Hüh­ne­r­ei­er raus­kom­men, span­nend sein? Der Ge­dan­ke geis­ter­te mir an dem schö­nen Win­ter­mor­gen durch den Kopf, als ich mich auf den Weg zu Fa­mi­lie Bött­cher mach­te. Ich ge­noss die Fahrt durch die Land­schaft. Und dann tauch­te er auf, der Eier­au­to­mat. Die Hüh­ner, Fehl­an­zei­ge, die wa­ren noch im Ru­he­mo­dus. Das soll­te aber nicht mehr lan­ge so blei­ben. Er­staun­lich ist die Ge­schich­te, die hin­ter die­ser prak­ti­schen „Rund­um-die-Uhr-Eier-be­kom­men“-Lö­sung steckt. Die Toch­ter und der Wunsch, sich ein biss­chen Ta­schen­geld zu ver­die­nen, brach­ten die ers­ten Hüh­ner und auch den ers­ten Hahn auf den Hof.

Die Hüh­ner und ihr männ­li­cher Auf­pas­ser, der sich bei An­grif­fen aus der Luft durch Raub­vö­gel für sei­ne La­dies or­dent­lich di­cke macht, er­hiel­ten al­le Na­men. Wer sich mal mit dem Fe­der­vieh be­schäf­tigt hat, weiß, die sind al­le sehr un­ter­schied­lich. Wie kein Ei dem an­de­ren gleicht, ist es auch bei den ei­er­le­gen­den Hen­nen. So wie bei den Kin­der­bü­chern von Pet­ter­son und Fin­dus be­schrie­ben, ha­ben al­le ih­re lie­bens­wer­ten Ei­gen­hei­ten.

Nun ist die Hüh­ner­schar bei Fa­mi­lie Bött­cher auf 550 an­ge­wach­sen. Die frisch auf­ge­weck­ten Hüh­ner auf der Wie­se im Mor­gen­licht stol­zie­ren zu se­hen, war ei­ne ech­te Au­gen­wei­de. Und dann tauch­te noch ein Kun­de spon­tan auf und er­klär­te, war­um er ge­ra­de die­se Eier von die­sen frei­lau­fen­den Hüh­nern toll fin­det („Back to the roots“war sein Mot­to). Er war ex­tra kurz ab­ge­bo­gen, um zum Au­to­ma­ten zu fah­ren. Sol­che Be­geg­nun­gen las­sen sich nicht pla­nen. Sie ma­chen mei­ne Ar­beit be­son­ders schön. Bi­an­ca Mok­wa

IHR THE­MA?

Dar­über soll­ten wir mal be­rich­ten? Sagen Sie es uns!

gel­[email protected]­ni­sche-post.de 02831 139-270

RP Gel­dern rp-on­li­ne.de/whats­app 02831 139-229

Zen­tral­re­dak­ti­on

Tel.: 0211 505-2880

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.