Tor­wart-Camp mit Lu­kas Lang und To­mas Du­ba

Die bei­den ehe­ma­li­gen Eis­ho­ckey-Tor­hü­ter der Krefeld Pin­gui­ne wa­ren über Pfings­ten in Dins­la­ken auf dem Eis.

Rheinische Post Krefeld Kempen - - Sport Lokal -

(hgs) To­mas Du­ba fühl­te sich in den ver­gan­ge­nen Ta­gen pu­del­wohl.„Ich freue mich, end­lich mal wie­der in Krefeld zu sein und vie­le Freun­de be­su­chen zu kön­nen“, sag­te der ehe­ma­li­ge Tor­wart der Pin­gui­ne am Di­ens­tag im Ge­spräch mit un­se­rer Zei­tung und strahl­te über al­le Ba­cken . Ei­ner die­ser Freun­de ist Lu­kas Lang, mit dem sich Du­ba in der Sai­son 2013/14 die Tor­wart­po­si­ti­on bei den Schwarz-Gel­ben teil­te. Als Lang sei­nen Kum­pel frag­te, ob der über Pfings­ten an sei­nem Camp für Nach­wuchs-Tor­hü­ter als Coach mit aufs Eis ge­hen kön­ne, sag­te der Tsche­che so­fort zu. „Es ist toll, wenn man sei­ne Er­fah­run­gen an die Kids wei­ter­ge­ben kann“, sag­te Du­ba.

Bei­na­he wä­re das Camp aus­ge­fal­len, weil in We­sel die Kühl­an­la­ge der Eis­hal­le de­fekt ist. Zum Glück er­hielt Lang in Dins­la­ken die not­wen­di­gen Eis­zei­ten. Bis zu 30 Tor­hü­ter im Al­ter von neun bis 15 Jah­ren stan­den auf dem Eis.

Für To­mas Du­ba liegt die Pro­fi­kar­rie­re zu­nächst mal auf Eis: „Ich bin jetzt fast 38 Jah­re alt. Da ist es na­tür­lich schwer, ei­nen Ver­ein zu fin­den. Ich wür­de ger­ne in Eu­ro­pa blei­ben.“Zu­letzt stand er in der Asia Le­ague für den Club Gang­won High1 aus Süd­ko­rea auf dem Eis: „Das war schon ei­ne sehr spe­zi­el­le Zeit. Aber das An­ge­bot war ver­lo­ckend. Ich ha­be das dop­pel­te an Ge­halt be­kom­men als zu­letzt in Kla­gen­furt.“Auch wenn er sei­ne Kar­rie­re jetzt viel­leicht be­en­den muss, wä­re das für ihn kein Bein­bruch: „Ich war jetzt 18 Jah­re lang Pro­fi. Das war ei­ne sehr schö­ne Zeit. Ich ha­be vie­le Freun­de ge­won­nen und vie­le Län­der und Kul­tu­ren ken­nen­ge­lernt.“Sein Le­bens­mit­tel­punkt ist Finn­land, die Hei­mat sei­ner Frau. „Wenn ich kei­nen Ver­ein mehr fin­de, wer­de ich den Trai­ner­schein ma­chen“, sag­te Du­ba. Kre­felds neu­en Tor­hü­ter Jus­si Ryn­näs kennt er nicht per­sön­lich: „Als ich in Finn­land für Äs­sät im Tor stand, war Jus­si kurz zu­vor nach Nord­ame­ri­ka ge­gan­gen. Er ist für die Pin­gui­ne si­cher ei­ne sehr gu­te Ver­stär­kung. Es wird aber dar­auf an­kom­men, wie ihn die Mann­schaft und die Fans auf­neh­men und ob er sich in Krefeld wohl­fühlt. Das ist sehr wich­tig.“

FO­TO: SCHOOFS

Auch die­se drei Nach­wuchstor­hü­ter des KEV nah­men in Dins­la­ken am Camp von Lu­kas Lang (li.) und To­mas Du­ba (re.) teil.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.