Kunst­treff zu Ai Wei Wei

Rheinische Post Krefeld Kempen - - Krefelder Kultur -

(ped) Um Ai Wei Wei geht es beim Montes­so­ri-Kunst­treff am Mitt­woch, 12. Ju­ni. In den bei­den Häu­sern der Kunst­samm­lung NRW in Düs­sel­dorf wird ei­ne der größ­ten Aus­stel­lun­gen des chi­ne­si­schen Künst­lers ge­zeigt. Ihn be­schäf­ti­gen die Hu­ma­ni­tät, die glo­ba­le Flücht­lings­kri­se und der Er­halt der Mei­nungs­frei­heit. So ist zum Bei­spiel Fol­gen­des in den bei­den Aus­stel­lun­gen zu se­hen: Hun­dert Mil­lio­nen Son­nen­blu­men­ker­ne aus Por­zel­lan ste­hen für den Ge­gen­satz von In­di­vi­du­um und Mas­se. 164 Ton­nen Ar­mier-Ei­sen er­in­nern an ein­ge­stürz­te Schul­ge­bäu­de in der Pro­vinz Si­chuan. Über 2000 Klei­dungs­stü­cke aus dem auf­ge­lös­ten Flücht­lings­la­ger Ido­me­ni the­ma­ti­sie­ren Flucht und Leid. Tho­mas Mül­ler hat beim 169. Kunst­treff die Ge­sprächs­lei­tung. Be­ginn ist um 19.30 Uhr, Montes­so­ri-Ge­samt­schu­le, Mink­weg 26.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.