Bau­ma­te­ri­al schwebt in den In­nen­hof

Rheinische Post Krefeld Kempen - - Düsseldorf­er Kultur -

KEMPEN (rei) Mit ei­nem Spe­zi­al-Au­to­kran wur­de am Di­ens­tag das Ma­te­ri­al für Bau­ar­bei­ten am Dach des ehe­ma­li­gen Fran­zis­ka­ner­klos­ters in der Kem­pe­ner In­nen­stadt in den dor­ti­gen In­nen­hof ge­ho­ben. Ge­rüst­bau­tei­le, Dach­rin­nen und Schie­fer­ta­feln wur­den vor der Pa­ters­kir­che an der Fran­zis­ka­ner­stra­ße an­ge­lie­fert, um sie von dort per Kran über das Klos­ter­ge­bäu­de zu he­ben. Das Hoch­bau­amt hat­te sich zu die­ser au­ßer­ge­wöhn­li­chen Trans­port­va­ri­an­te ent­schie­den, weil es kei­nen ge­eig­ne­ten Zu­gang zum In­nen­hof des Kul­tur­fo­rums gibt. Ei­ner, der dort vie­le Jah­re ge­ar­bei­tet hat­te, sah das an­ders: Wer­ner Be­ckers, frü­he­rer Mit­ar­bei­ter des Kra­mer-Mu­se­ums, mein­te, dass man die Ge­rüst­tei­le und das Bau­ma­te­ri­al auch durch Fens­ter in den In­nen­hof hät­te trans­por­tie­ren kön­nen. Er fand die Ak­ti­on mit dem 60 Ton­nen schwe­ren Au­to­kran zu auf­wän­dig.

FO­TO: PRÜMEN

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.