„Ju­bi­lä­ums­wald gut fürs Kli­ma“

Kem­pe­ner Bür­ger­initia­ti­ve plä­diert für den Vor­schlag des par­tei­lo­sen Rats­herrn Jey­a­rat­nam Ca­niceus.

Rheinische Post Krefeld Kempen - - Düsseldorf­er Kultur -

KEMPEN (rei) DerVor­schlag des par­tei- und frak­ti­ons­lo­sen Rats­herrn Jey­a­rat­nam Ca­niceus, zum 725-jäh­ri­ges Be­ste­hen der Stadt Kempen ei­nen so ge­nann­ten Ju­bi­lä­ums­wald an­zu­le­gen, wird von der Bür­ger­initia­ti­ve „Fahr­rad­stadt Kempen/ Kem­penWest CO2 frei“be­grüßt. Die In­itia­ti­ve setzt sich für ei­ne mo­der­ne, fort­schritt­li­che und um­welt­be­wuss­te Stadt­ent­wick­lung ein. Ein Stand­ort im ge­plan­ten Neu­bau­ge­biet im Kem­pe­ner Wes­ten sei „ide­al, denn ver­ant­wort­lich für ein gu­tes Kem­pe­ner Kli­ma ist der ,Trich­ter’ im Kem­pe­ner Wes­ten und die vor­herr­schen­deWind­rich­tung“. Mit der dort ge­plan­ten Be­bau­ung ver­än­de­re sich das Kli­ma in der ge­sam­ten Stadt. Um das zu ver­hin­dern und wei­ter­hin „gu­te Luft“zu ga­ran­tie­ren, sei­en Durch­lüf­tungs­schnei­sen und ei­ne CO2-ab­sor­bie­ren­de An­pflan­zung von Bäu­men und Sträu­chern un­ver­meid­lich – „der Ju­bi­lä­ums­wald kann hier al­so gleich meh­re­re Funk­tio­nen er­fül­len“, so die In­itia­ti­ve. Ein sol­cher Wald sei zu­dem ein lokaler Bei­trag für ak­ti­ven Kli­ma­schutz und wert­voll für gu­te Stadt­luft. „Er för­dert drin­gend not­wen­di­gen Na­tur­schutz für Tie­re und Pflan­zen und schafft au­ßer­dem ein at­trak­ti­ves Um­feld für An­woh­ner“, so die Spre­che­rin der Bür­ger­initia­ti­ve, Gi­se­la Dit­zen. Nicht zu­letzt zei­ge die Stadt da­mit ih­re Wert­schät­zung für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, de­nen dann kein Er­ho­lungs­raum weg­ge­nom­men wer­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.