Po­kal­spie­le für die Her­ren des SV Bay­er und der SVK

Das Frau­en-Team der Uer­din­ger kann in der Bun­des­li­ga beim ETV Ham­burg in Best­be­set­zung an­tre­ten.

Rheinische Post Krefeld-Land - - Sport Lokal -

(F.L.) Im Sai­son­auf­takt­spiel ge­gen Bochum gab es für die Frau­en vom SV Bay­er zwar ei­nen Sieg, den­noch zeig­te sich de­ren Trai­ner Ge­or­ge Tri­an­ta­fyll­ou nicht zu­frie­den. So wur­de in den Trai­nings­ein­hei­ten an der Schnel­lig­keit und Aus­dau­er ge­ar­bei­tet und die tak­ti­schen Spiel­zü­ge wei­ter ver­tieft. Im Spiel am Sams­tag (17 Uhr) beim ETV Ham­burg sol­len die Feh­ler ver­mie­den wer­den. Da al­le Leis­tungs­trä­ger an Bord sind, peilt Bay­er zwei Punk­te in der Han­se­stadt an. Zu­sätz­lich wird der Blick schon auf die kom­men­den Auf­ga­ben ge­rich­tet, denn ein Er­folg heu­te soll für die dar­auf­fol­gen­den Top-Spie­le ge­gen Hei­del­berg und Chemnitz den Schwung brin­gen.

Für die Bay­er-Män­ner geht es am Sams­tag (14 Uhr) am Waldsee im DSV-Po­kal ge­gen den Duis­bur­ger SV um den Ein­zug in die nächs­te Run­de. Die Duis­bur­ger sind in ver­gan­ge­ne Sai­son in die Grup­pe A auf­ge­stie­gen und ha­ben da­mit qua­si den Platz mit den Uer­din­gern ge­tauscht. Bei­de Mann­schaf­ten ver­bin­det aber noch mehr, als ein­fach ein nor­ma­les Der­by, denn vie­le der Duis­bur­ger ha­ben be­reits für den SV Bay­er die Kap­pe ge­schnürt. Schon im Zu­ge der Sai­son­vor­be­rei­tung tra­fen bei­de Mann­schaf­ten in Trai­nings­spie­len auf­ein­an­der. Zwar hat­ten die Duis­bur­ger die Na­se vor­ne, doch auch tra­ten die Uer­din­ger dort oh­ne Leis­tungs­trä­ger Sven Rös­sing an. „Wir ha­ben in den letz­ten Spie­len nicht wirk­lich gut ge­spielt. Um­so glück­li­cher bin ich, dass wir nun end­lich mal wie­der ein Heim­spiel ha­ben. Die SV Krefeld 72 hat im Po­kal den am­tie­ren­den Deut­schen Meis­ter und Po­kal­sie­ger WaS­po Han­no­ver am Sonn­tag (16.30 Uhr) zu Gast. Für die Mann­schaft vom Trai­ner-Duo Strat­kem­per/Dra­gic nach den zu­letzt gu­ten Vor­stel­lun­gen in der Bun­des­li­ga ei­ne gu­te Ge­le­gen­heit, sich mit ei­nem Geg­ner zu mes­sen, der auf in­ter­na­tio­na­lem Ni­veau agiert. Ei­ne ho­he Nie­der­la­ge zu ver­hin­dern, wä­re hier schon ein Er­folg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.