Auch im ho­hen Al­ter re­gel­mä­ßig im Ge­schäft

Rheinische Post Krefeld-Land - - Blickpunkt Kempen · Grefrath -

KEM­PEN (sr) Mit viel Le­bens­freu­de be­geht Karl­hans Mar­tens am Neu­jahrs­tag sei­nen run­den Ge­burts­tag. Er wird 80 Jah­re alt. Mar­tens ist in Kem­pen kein Un­be­kann­ter, denn sein „Ge­schäft für Uh­ren, Gold­wa­ren und Be­ste­cke” am Stu­den­te­n­a­cker ist ein Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men in der Stadt. In der Fa­mi­lie Mar­tens wird das Hand­werk der Uhr­ma­cher und Gold­schmie­de be­reits seit Ge­ne­ra­tio­nen ge­pflegt. Sein Groß­va­ter war schon Uhr­ma­cher­meis­ter. Mar­tens’ Va­ter Franz über­nahm ge­mein­sam mit sei­ner Frau Ro­se­mie dann 1935 das Kem­pe­ner Ge­schäft Sa­mans und führ­te es un­ter ei­ge­nem Na­men fort. Karl­hans Mar­tens selbst lern­te nach dem Abitur am Kem­pe­ner Tho­ma­e­um sein Hand­werk in Düs­sel­dorf. Er er­in­nert sich noch sehr an sei­nen stren­gen Lehr­herrn. Aber er ha­be sehr viel dort ge­lernt, was jun­ge Meis­ter heu­te so gar nicht mehr könn­ten. Die­ses Wis­sen hat er ger­ne an sei­nen Sohn und sei­nen En­kel wei­ter­ge­ge­ben, die in­zwi­schen das Ge­schäft und die Werk­statt füh­ren. Ein Spe­zi­al­ge­biet von Mar­tens sind im­mer noch an­ti­ke Uh­ren, die viel Hand­ar­beit be­nö­ti­gen.

An die Leh­re zum Uhr­ma­cher hat er da­mals noch ei­ne Aus­bil­dung zum Op­ti­ker an­ge­schlos­sen. Aber nach­dem er sei­nen Meis­ter als Uhr­ma­cher ge­macht ha­be, hät­te er kei­ne Lust mehr auf noch ei­ne Meis­ter­prü­fung ge­habt, sagt er. 1970 über­nahm er mit sei­ner Frau Hil­trud die Fir­men­ge­schi­cke in Kem­pen. Auf­re­gen­de Zei­ten wa­ren es da­mals, denn es stand die Alt­stadt­sa­nie­rung an.

Lei­der starb sei­ne Frau be­reits 1998, be­dau­ert Mar­tens. Er sei da­mals in ein tie­fes Loch ge­stürzt, er­in­nert er sich. Aber sein In­ter­es­se an der Ar­beit half ihm, neu­en Le­bens­mut zu fin­den. Und eben halt auch der Zu­sam­men­halt in der Fa­mi­lie.

Im­mer noch ist er stun­den­wei­se im Ge­schäft ak­tiv. Au­ßer­dem fährt er viel mit dem Fahr­rad. Rund 4000 Ki­lo­me­ter sei­en das wohl die­ses Jahr ge­we­sen, mehr als er mit dem Au­to un­ter­wegs war. Ge­fei­ert wird der run­de Ge­burts­tag an Neu­jahr im Krei­se der Fa­mi­lie.

FO­TO: PRÜMEN

Karl­hans Mar­tens ist noch re­gel­mä­ßig hin­ter der La­den­the­ke.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.