As­tro­no­mi­sche High­lights im Jahr 2019

Im Jahr 2019 er­war­tet den Him­mels­be­ob­ach­ter und Freund as­tro­no­mi­scher For­schung ei­ne Fül­le be­son­de­rer und sel­te­ner Er­eig­nis­se.

Rheinische Post Krefeld-Land - - Krefeld Kompakt -

(vo) Wolf­gang Ver­beek von der Ver­ei­ni­gung Kre­fel­der Ster­nen­freun­de (VKS) hat für uns kennt­nis­reich zu­sam­men­ge­tra­gen, was der Him­mel über uns im neu­en Jahr be­reit­hält.

Ka­len­der­da­ten

Das Jahr 2019 ist nach dem Gre­go­ria­ni­schen Ka­len­der ein Ge­mein­jahr mit 365 Ta­gen. Die Früh­lings-Tag­und­nacht­glei­che ist am 20.März um 22.58 Uhr, die Som­mer-Son­nen­wen­de am 21. Ju­ni um 16.54 Uhr, die Herbst-Tag­und­nacht­glei­che am 23.Sep­tem­ber um 8.50 Uhr und die Win­ter-Son­nen­wen­de am 22. De­zem­ber um 5.19 Uhr. Das jü­di­sche Jahr 5780 be­ginnt am 29.Sep­tem­ber mit Son­nen­un­ter­gang, der jü­di­sche Neu­jahrs­tag fällt da­her auf den 30.Sep­tem­ber. Das is­la­mi­sche Jahr 1441 be­ginnt am 31. Au­gust mit Son­nen­un­ter­gang, der ers­te Tag des neu­en is­la­mi­schen Jah­res ist folg­lich der 1.Sep­tem­ber. Am 5.Fe­bru­ar be­ginnt das 36.Jahr im 79.Zy­klus des tra­di­tio­nel­len chi­ne­si­schen Ka­len­ders mit dem Jahr des Schwei­nes (ji-hai). Am 1.Ja­nu­ar be­ginnt das ja­pa­ni­sche Jahr 2679. Das as­tro­no­mi­sche Jahr 2019, al­so der ge­naue Zei­t­raum vom Um­lauf der Er­de um die Son­ne, be­ginnt be­reits am 31.De­zem­ber 2018 um 16.14 Uhr MEZ. Von prak­ti­scher Be­deu­tung ist al­ler­dings das tro­pi­sche Jahr, al­so die Zeit­span­ne zwi­schen zwei auf­ein­an­der fol­gen­den Durch­gän­gen der Son­ne durch den Früh­lings­punkt, al­so dem Schnitt­punkt von Him­mel­s­äqua­tor und Ek­lip­tik. Es be­trägt im Mit­tel 365,2422 Ta­ge.

Son­ne

Die Er­de be­fin­det sich am 3.Ja­nu­ar mit 147 Mio.km in Son­nen­nä­he und am 4.Ju­li mit 152 Mio.km in Son­nen­fer­ne. Der der­zeit zu En­de ge­hen­de 24.Son­nen­zy­klus war be­züg­lich sei­ner Ak­ti­vi­tät der schwächs­te Zy­klus seit rund 200 Jah­ren. Dies lässt nach Aus­sa­gen des Na­tio­nal So­lar Ob­ser­va­to­ry in den USA ver­mu­ten, dass die Stär­ke der Ma­gnet­fel­der an der Son­nen­ober­flä­che wei­ter ab­nimmt, was zur Ver­rin­ge­rung der Son­nen­fle­cken und da­mit zu ei­ner ver­rin­ger­ten Strah­lungs­leis­tung der Son­ne auf die Er­de füh­ren kann. Ei­ne da­durch be­wirk­te Ab­küh­lung auf der Er­de hat es in den Jah­ren 1645-1715 (Maun­der-Mi­ni­mum) und 17901830 (Dal­ton-Mi­ni­mum) ge­ge­ben.

Pla­ne­ten

Mer­kur zeigt sich Mit­te Fe­bru­ar bis An­fang März so­wie im Ju­ni am Abend­him­mel. Ein be­son­de­res Er­eig­nis bie­tet der Mer­kur­durch­gang am 11.No­vem­ber, wo er von 13.35 bis 19.04 Uhr MEZ als win­zi­ger schwar­zer Punkt über die Son­nen­schei­be zieht. Der nächs­te Tran­sit fin­det erst am 13.No­vem­ber 2032 statt. Die Ve­nus ist von Ja­nu­ar bis En­de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.