Gro­ße Hil­fe für die Ärms­ten der Ar­men

Rheinische Post Krefeld - - KEMPEN / GREFRATH - VON HE­RI­BERT BRINK­MANN RP-FOTO: KAI­SER

Der Neer­sener Rechts­an­walt Dr. Wolf­gang Boochs hat jetzt als Treu­hän­der sei­ne sechs­te Stif­tung ge­grün­det. Hin­ter der „Klaus Buy­el Stif­tung für Bu­run­di“steht der Er­kelen­zer Pries­ter Klaus Buy­el, ehe­ma­li­ger Mis­sio­nar in Bu­run­di.

NEERSEN Der wei­ße Golf vor der Haus­tür mit den Rot-Kreuz-Auf­kle­bern hat schon rund 300.000 Ki­lo­me­ter auf dem Ta­cho. Im Ok­to­ber geht er dann auch ei­ne gro­ße Rei­se. Mit dem Schiff geht es von Ant­wer­pen nach Daress­a­lam, der Haupt­stadt von Tan­sa­nia am In­di­schen Oze­an. Pfar­rer Klaus Buy­el wird hin­ter­her­flie­gen und das Au­to über 1800 Ki­lo­me­ter nach Bu­run­di brin­gen. Ge­nau in der Erz­diö­ze­se der Haupt­stadt Bu­jum­bu­ra wird der Golf dann als Kran­ken­trans­por­ter sei­nen Di­enst tun. Rund 30 bis 40 Au­tos ha­ben so ih­ren Weg nach Bu­run­di ge­fun­den.

Trei­ben­de Kraft die­ser pri­va­ten und kirch­li­chen Bu­run­di-Hil­fe ist der Er­kelen­zer Pfar­rer Klaus Buy­el. Der 71-Jäh­ri­ge hat schon über vie­le Jah­re Ak­tio­nen für Bu­run­di ge­star­tet. Jetzt hat er sei­ne Ak­ti­vi­tä­ten in ei­ne Stif­tung über­führt, um sie für die Zu­kunft zu si­chern und leich­ter Spen­den sam­meln zu kön­nen. Ge­hol­fen hat ihm da­bei der Neer­sener Rechts­an­walt und Steu­er­be­ra­ter Dr. Wolf­gang Boochs, der die For­ma­li­tä­ten über­nom­men hat und der Stif­tung als Treu­hän­der zur Ver­fü­gung steht. Für Boochs ist es – min­des­tens – die sechs­te Stif­tung, die er mit­ge­grün­det hat und als Treu­hän­der be­treut. Dar­un­ter fällt sein En­ga­ge­ment für die Stif­tung „Chris­ten in Not“des kop­ti­schen Bi­schofs An­ba Da­mi­an – denn Boochs ist auch lei­den­schaft­li­cher Kop­to­lo­ge und hat meh­re­re Bü­cher zum The­ma ge­schrie­ben. Oder für die Mo­ni­ka Wer­hahn-Mees-Stif­tung, die den Kul­tur­aus­tausch mit Ar­me­ni­en för­dern will. Zum Ge­denk­tag an den ar­me­ni­schen Ge­no­zid 1915 ent­stand das Gra­nat­ap­fel-Pro­jekt.

Bei der Klaus Buy­el Stif­tung für Bu­run­di war der Stifter von 1980 bis 1986 als Mis­sio­nar in Bu­run­di tä­tig. Seit die­ser Zeit be­treut und un­ter­stützt er meh­re­re so­zia­le Hilfs­pro­jek­te wie „Nou­vel­le Esperan­ce“(neue Hoff­nung), ein Hilfs­pro­jekt für aids­kran­ke Fi­scher, wie die Be­schaf­fung von Kran­ken­wa­gen und Er­satz­tei­len für den Kran­ken­trans­port ei­nes Busch­kran­ken­hau­ses, wie die Un­ter­stüt­zung von 200 Aidsund Kriegs­wai­sen­kin­dern, aber auch das Pro­jekt „Fuß­ball statt Krieg“und „Saat­gut für Ge­mü­se­bau­ern“, den Pyg­mä­en.

Ken­nen­ge­lernt ha­ben sich Buy­el und Boochs durch drei Afri­ka­ner, die sich in Wil­lich tau­fen las­sen woll­ten. Beim Bis­tum in Aa­chen er­in­ner­te man sich an Klaus Buy­el, der auch in Pa­ris stu­diert hat­te und gut Fran­zö­sisch spre­chen kann. Er über­nahm die drei­mo­na­ti­ge Vor­be- rei­tung der Täuf­lin­ge. In den 80er Jah­ren hat­te das Aa­che­ner Bis­tum den Pries­ter aus dem Kreis Heins­berg im Rah­men der päpst­li­che Mis­si­ons­en­zy­kli­ka Fid­ei Do­num auf Wunsch des Erz­bi­schofs von Bu­run­di nach Ost­afri­ka „aus­ge­lie­hen“. Ers­te Kon­tak­te mit dem ost­afri­ka­ni­schen Land hat­te er zu Ka­plans­zei­ten durch sei­ne Ge­mein­de in Heins­berg-Ober­bruch ge­knüpft. Dort gab es ei­ne Part­ner­schaft mit Bu­run­di. Auch den Vors­ter Pfar­rer Lud­wig Kamm kennt er aus der ge­mein­sa­men Ju­gend­ar­beit. So zeigt er jun­ge Fuß­bal­ler, die bar­fuß im Matsch spie­len in Tri­kots vom DJK Teu­to­nia St. Tö­nis. Eben­so nennt er die Neus­ser Au­gus­ti­ne­rin­nen mit ih­rer Bu­run­di-Hil­fe, die Schu­len und Kran­ken­häu­ser an den ehe­ma­li­gen Mis­si­ons­stand­or­ten un­ter­stützt.

Die un­selb­stän­di­ge Stif­tung ist bloß ei­ne Zwei-Mann-Stif­tung und schnell ge­grün­det. Als Ka­pi­tal müs­sen nur 500 Eu­ro auf ein Kon­to ein­ge­zahlt wer­den, Spen­den, die ein­ge­hen, kön­nen so­fort wie­der aus­ge­ge­ben wer­den. Jetzt, wo Buy­el „die 70 ge­schafft“hat, will er ei­ni­ge Din­ge für die Zu­kunft in ver­nünf­ti­ge Form brin­gen. So kön­nen die vie­len Un­ter­stüt­zer, die er kennt, mit der Stif­tung wei­ter Frie­dens­ar­beit leis­ten. Die Klaus Buy­el Stif­tung hat das Spen­den­kon­to bei der Pax-Bank Köln, DE 26 3706 0193 1018 9990 10.

Pfar­rer Klaus Buy­el (rechts) und sein Wil­li­cher Treu­hän­der Dr. Wolf­gang Boochs ha­ben die „Klaus Buy­el Stif­tung für Bu­run­di“ge­grün­det. Sie füh­ren ei­ne lan­des­üb­li­che Kran­ken­tra­ge vor. Der Golf wird im Ok­to­ber nach Bu­run­di über­führt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.