Pin­gui­ne ver­pflich­ten Ilya Pro­s­ku­rya­kov

Der rus­si­sche Tor­wart ist der Wunsch­kan­di­dat von Trai­ner Bran­don Reid, der den 31-Jäh­ri­gen aus der ge­mein­sa­men Zeit in der KHL bei CSKA Mos­kau kennt. Mon­tag geht er zum ers­ten Mal im KöPa aufs Eis. Pa­trick Klein ist wie­der fit.

Rheinische Post Krefeld - - Sport Lokal - VON H.-G. SCHOOFS

Die Dis­kus­si­on, ob die Krefeld Pin­gui­ne ei­nen neu­en Tor­wart ver­pflich­ten müs­sen oder nicht, ist be­en­det. Am Frei­tag­mit­tag ga­ben die Schwarz-Gel­ben die Ver­pflich­tung des rus­si­schen Tor­warts Ilya Pro­s­ku­rya­kov be­kannt. Wie un­se­re Zei­tung be­reits am 1. No­vem­ber be­rich­te­te, stand der 31-Jäh­ri­ge auf der Wun­sch­lis­te von Trai­ner Bran­don Reid, der wäh­rend sei­ner Stür­mer-Kar­rie­re in der KHL bei CSAK Mos­kau Team­kol­le­ge von Pro­s­ku­rya­kov war.

Il­ja Wjat­sches­la­wo­witsch Pro­s­kur­ja­kow, so der kom­plet­te Na­me und die rus­si­sche Schreib­wei­se des er­fah­re­nen Tor­warts, ab­sol­vier­te in der Kon­ti­nen­tal Ho­ckey Le­ague (KHL) über 300 Spie­le. In der Sai­son 2006/07 wur­de er mit dem HK Me­tall­urg Ma­gni­to­gorsk rus­si­scher Meis­ter. Da­mals zier­te sei­ne Tor­wart­mas­ke das Lo­go der Fir­ma „En­er­gie Con­sul­ting“von Mik­hail Po­no­ma­rev. „Ich ken­ne Ilya seit zehn Jah­ren. Er war ei­ner der bes­ten Tor­hü­ter der KHL. Da­her bin ich mir si­cher, dass er auch ei­ner der bes­ten Tor­hü­ter der DEL sein wird“, sag­te der neue An­teils­eig­ner der Pin­gui­ne-Gm­bH.

Im Mai 2017 wech­sel­te er von Tor­pe­do Ni­sch­ni Now­go­rod zum Yu­gra Khan­ty-Man­sysk und be­en­de­te dort die Sai­son. Der Klub er­hielt kei­ne Li­zenz für die fol­gen­de Spiel­zeit und stieg in die Wys­scha­ja Ho­ckey-Li­ga ab. Seit­dem war er ver­eins­los. Da­her pass­te er bei den Pin­gui­nen ins Ge­halts­ge­fü­ge. „Wir zah­len hier kei­ne Ge­häl­ter, die in­ner­halb der Mann­schaft für Un­ru­he und Neid sor­gen“, sag­te Auf­sichts­rats­chef Wolf­gang Schulz am Frei­tag. Trai­ner Reid freut sich auf das Wie­der­se­hen mit sei­nem ehe­ma­li­gen Team­kol­le­gen: „Wir ha­ben hart dar­an ge­ar­bei­tet, das feh­len­de Puz­zle­teil für un­ser Team zu fin­den. Mit viel Re­cher­che ha­ben wir fest­ge­stellt, dass Ilya die bes­te Lö­sung für die Pin­gui­ne ist, um noch mehr Er­folg zu ha­ben. Er ist ein ech­ter Pro­fi auf und ne­ben dem Eis. Er hat enor­me ath­le­ti­sche Fä­hig­kei­ten und ver­fügt über ei­ne gro­ße Aus­ge­gli­chen­heit auf dem Eis. In der KHL war er re­gel­mä­ßig ei­ner der bes­ten Tor­hü­ter. Sei­ne Sta­tis­ti­ken sind ein Be­weis da­für, dass er weiß, wor­auf es an­kommt und die Er­geb­nis­se stets im Blick hat. Wir freu­en uns, dass er zur Pin­gui­ne-Fa­mi­lie stößt.“

Auch Pier­re Be­au­lieu, Co-Trai­ner und als ehe­ma­li­ger Tor­hü­ter für die Go­alies der Schwarz-Gel­ben ver­ant­wort­lich, ist von der Neu­ver­pflich­tung über­zeugt: „Ilya ver­fügt über gro­ße Er­fah­rung. Er hat wäh­rend sei­ner lan­gen Kar­rie­re in der KHL ge­zeigt, dass er in der La­ge ist, in ei­ner der bes­ten Li­gen der Welt zu be­ste­hen. Sein ho­hes spie­le­ri­sches Ni­veau ist mit viel Pro­fes­sio­na­li­tät und Wil­len kom­bi­niert. Wir freu­en uns sehr, dass er jetzt Teil un­se­res Teams ist so­wie auf die Zu­sam­men­ar­beit mit ihm.“

Da Pro­s­ku­rya­kov zum ers­ten Mal für ei­nen Klub in Eu­ro­pa im Tor steht, be­nö­tigt er be­son­ders im Um­feld sei­ner neu­en Hei­mat ei­ne lan­ge Ein­ge­wöh­nungs­zeit. Mit Ki­rill Ka­ba­nov und Di­mi­tri Pät­zold kön­nen ihm zwei Team­kol­le­gen hel­fen, sprach­li­che Hür­den zu über­win­den. „Mein Ziel wird es zu­nächst sein, mich schnell an die neue Li­ga und mein neu­es Team zu ge­wöh­nen. Dass ich Bran­don Reid be­reits aus un­se­rer ge­mein­sa­men Zeit in Mos­kau ken­ne, hat bei mei­ner Ent­schei­dung, nach Krefeld zu wech­seln, ei­ne Rol­le ge­spielt.“So die Wor­te des Neu­zu­gangs in der Pres­se­mit­tei­lung der Pin­gui­ne. Am Sams­tag wird er in Krefeld er­war­tet und am Mon­tag zum ers­ten Mal mit dem Team aufs Eis ge­hen. Dann soll auch Pa­trick Klein wie­der da­bei sein, der sei­ne Un­ter­kör­per­ver­let­zung aus­ku­riert hat.

FO­TO. IMAGO

Der Rus­se Ilya Pro­s­ku­rya­kov, hier im Tor von Tor­pe­do Nizh­ny Nov­go­rod im KHL-Aus­wärts­spiel bei Medve­scak Zagreb, ver­stärkt nach der Deutsch­land-Cup-Pau­se das Team der Pin­gui­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.