Phi­lo­so­phie und Un­vor­her­seh­ba­res

Rheinische Post Langenfeld - - Wochenende -

OP­LA­DEN (LH) „War­um ist über­haupt et­was und nicht viel­mehr nichts?“– das ist die Fra­ge, mit der sich Hans Kö­nig und Hol­ger Tram­sen heu­te im Kul­tur­aus­bes­se­rungs­werk be­schäf­ti­gen. Das For­mat da­zu lässt sich nicht in ei­nem Wort be­schrei­ben, son­dern in meh­re­ren: Da­da, Phi­lo­so­phie, Ka­ba­rett, Live-Mu­sik und un­vor­her­seh­ba­re Ele­men­te. „Kö­nig und Tram­sen er­zäh­len nicht nur mit Hän­den und Fü­ßen von der wahn­wit­zi­gen Nor­ma­li­tät in un­se­rem Den­ken und Füh­len in­mit­ten nor­ma­len Wahn­sinns. Sie ver­ir­ren sich er­folg­reich im Bier­gar­ten der Be­grif­fe, der Ideo­lo­gi­en und Mist­ver­ständ­nis­se“, macht das KAW Lust auf den Abend. Ein­tritt: zwölf/sie­ben Eu­ro.

Heu­te 10. Sep­tem­ber, 20 Uhr, Kol­ber­ger Str. 95a.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.