Weg­lau­fen gilt nicht

Ro­bert Ha­becks Netz-Rück­zug ist falsch. Ler­nen statt Hin­wer­fen heißt das Mot­to.

Rheinische Post Mettmann - - Stimme Des Westens -

Da­ten­klau. Shits­torms. Der Grü­nen-Vor­sit­zen­de Ro­bert Ha­beck zieht den Ste­cker und ver­ab­schie­det sich aus Face­book und Twit­ter. Twit­ter ver­füh­re un­ver­meid­lich zur Zu­spit­zung. Ein In­stru­ment der Spal­tung. Ei­ne Dis­kus­si­on ent­brann­te – ist Twit­ter nicht be­reit für die Po­li­ti­ker oder um­ge­kehrt?

Es ist nicht das ers­te Mal, dass sich Volks­ver­tre­ter mit ei­ner dra­ma­ti­schen Ges­te aus den so­zia­len Netz­wer­ken ab­mel­den. Die CSU-Po­li­ti­ke­rin Il­se Ai­g­ner, einst Bun­des­mi­nis­te­rin für Ver­brau­cher­schutz, lösch­te 2010 un­ter Pro­test und vor al­lem un­ter Blitz­licht­ge­wit­ter ih­ren Face­book-Ac­count, um sich kei­ne fünf Jah­re spä­ter klamm-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.