Bom­be: Ci­ty wird am Mon­tag eva­ku­iert

Auf ei­ner Bau­stel­le an der Kreu­zung Bis­marck­stra­ße/St­ein­metz­stra­ße ist ei­ne Welt­kriegs­bom­be ge­fun­den wor­den. Sie soll am Mon­tag­abend ent­schärft wer­den - die In­nen­stadt und der Hauptbahnhof sind von der Eva­ku­ie­rung be­trof­fen.

Rheinische Post Moenchengladbach - - Mönchengladbacher Stadtpost - VON MI­LE­NA REI­MANN

Bom­ben­fund in der In­nen­stadt: Bei Bau­ar­bei­ten na­he der Kreu­zung Bis­marck­stra­ße/St­ein­metz­stra­ße ist am Frei­tag ei­ne 250 Ki­lo­gramm schwe­re Flie­ger­bom­be aus dem Zwei­ten Welt­krieg ge­fun­den wor­den. Sie soll am Mon­tag­abend um 20 Uhr ent­schärft wer­den. Tei­le der In­nen­stadt wer­den des­halb am Mon­tag ab 15 Uhr eva­ku­iert. Der Be­reich im Ra­di­us von 300 Me­tern um die Fund­stel­le muss voll­stän­dig ge­räumt wer­den, wie die Stadt mit­teil­te. Al­le Per­so­nen müs­sen die­sen Be­reich ver­las­sen, auch in Ge­bäu­den darf sich nie­mand mehr auf­hal­ten.

Im Be­reich von 300 bis 500 Me­tern um die Fund­stel­le dür­fen sich wäh­rend der Ent­schär­fung kei­ne Per­so­nen im Frei­en auf­hal­ten. Dies be­deu­tet, dass der Ver­kehr in der In­nen­stadt weit­räu­mig ab­ge­sperrt wer­den muss. Der Sperr­be­reich kann auf fol­gen­der Rou­te um­fah­ren wer­den: Brei­ten­bach­stra­ße, Bell­stieg, Mar­tin­stra­ße, Bo­ze­ner Stra­ße, Ba­den­stra­ße, Ei­cke­ner Stra­ße, Berg­stra­ße, Schü­ren­weg, Vier­sener Stra­ße, Aa­che­ner Stra­ße, Hit­ta­stra­ße, Flieth­stra­ße, Kor­schen­broi­cher Stra­ße und Brei­ten­bach­stra­ße. Fol­gen­de Ein­rich­tun­gen und Per­so­nen sind von der Eva­ku­ie­rung be­trof­fen:

Hauptbahnhof Mön­chen­glad­bach: Der Bahn­hof wird ab 19.45 Uhr kom­plett ge­sperrt. Be­reits ab 18 Uhr dient der Hauptbahnhof nicht mehr als Hal­te­punkt zum Ein- und Aus­stei­gen, die Zü­ge fah­ren al­so oh­ne Halt durch den Bahn­hof. Ab 15 Uhr ist der Ein­gang am Eu­ro­pa­platz ge­sperrt (nur Aus­gang mög­lich). Wei­te­re In­fos gibt es laut Stadt bei der Bahn un­ter Tel. 0186 6996633.

Ge­schäf­te: Im 300-Me­ter-Ra­di­us be­fin­den sich vie­le Ge­schäf­te, die ab 15 Uhr eva­ku­iert wer­den, darun- ter laut Stadt das Ein­kaufs­zen­trum Min­to und der Kauf­hof.

Al­ten­hei­me/Pfle­ge­ein­rich­tun­gen: Be­trof­fen sind das Al­ten­heim The­re­sia­num (36 Bet­ten) und die Pfle­ge­ein­rich­tung Haus Bun­ge­roth (70 Bet­ten) mit ei­nem zu­sätz­li­chen Ge­bäu­de für be­treu­tes Woh­nen in der

SKIZZE: STADT MG

Kleist­stra­ße mit 13 Plät­zen. Die Heim­lei­tun­gen wer­den durch die Feu­er­wehr in­for­miert, die auch Kon­takt zu Al­ten­hei­men und Pfle­ge­ein­rich­tun­gen zur Un­ter­brin­gung sucht. Bett­lä­ge­ri­ge Per­so­nen, die auf ei­nen Trans­port an­ge­wie­sen sind, sol­len sich über die Hot­li­ne (02161 2554321) bei der Stadt mel­den. Kin­der­ta­ges­stät­ten und Schu­len: Die Stadt in­for­miert die Lei­tun­gen der Ki­tas und Schu­len, die am Mon­tag bis 15 Uhr ge­räumt sein müs­sen. Dies gilt auch für die im Eva­ku­ie­rungs­be­reich an­ge­sie­del­ten Le­na-Grup­pen, in de­nen Kin­der un­ter drei Jah­ren be­treut wer­den.

An­woh­ner: Sam­mel­punk­te für die Be­woh­ner im Eva­ku­ie­rungs­ra­di­us (300 Me­ter) sind der Bus­bahn­hof am Eu­ro­pa­platz, der Son­nen­haus­platz/Be­reich Step­ges­stra­ße so­wie die· Bis­marck­stra­ße/Ecke Re­gen­ten­stra­ße. Die Be­woh­ner wer­den mit ei­nem kos­ten­frei­en Shut­tle-Di­enst zum Math.Nat.-Gym­na­si­um und zum Schul­zen­trum Neu­werk an der Nes­pe­ler Stra­ße ge­fah­ren. Für Rück­fra­gen von An­lie­gern hat die Stadt ei­ne Te­le­fon­hot­line ein­ge­rich­tet. Sie ist am Sams­tag (8. De­zem­ber) von 12 bis 15 Uhr, und am Mon­tag (10. De­zem­ber) ab 8 Uhr un­ter 02161 2554321 er­reich­bar.

Das Ge­biet, das wäh­rend der Ent­schär­fung eva­ku­iert wird.

FO­TO: MI­LE­NA REI­MANN

Die Bau­stel­le an der St­ein­metz­stra­ße mit ei­nem Fahr­zeug des Kampf­mit­tel­räum­diens­tes.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.