Turm Lint­fort ver­liert An­schluss ans Mit­tel­feld

Rheinische Post Moers - - Sport Lokal -

KAMP-LINT­FORT (zak) Es soll­te end­lich der be­frei­en­de Sai­son­durch­bruch wer­den, für et­was Ru­he in der Ad­vents­zeit sor­gen und für ei­nen Platz deut­lich nä­her am Ta­bel­len­mit­tel­feld. Aber am En­de ver­lo­ren die Re­gio­nal­li­ga-Schach­spie­ler von Turm Lint­fort mit 3,5:4,5 beim SV Hil­den.

Zwar aus­ge­sproch­ren knapp zwar, aber eben doch klar ver­lo­ren. Aus­schlag­ge­bend für die­se über­ra­schen­de Plei­te war letzt­lich wohl, dass mit Jo­chen Es­ser, Die­ter Bos­ser und Ma­rio Schu­bert gleich drei Stamm­kräf­te in die­sem Aus­wärts­spiel ei­nen ge­brauch­ten Tag er­wischt hat­ten.

Die­se hoch­ka­rä­ti­gen Aus­fäl­le konn­te die Kamp-Lint­for­ter Mann­schaft beim SV Hil­den schließ­lich nicht kom­pen­sie­ren. Auch nicht, ob­wohl am Spit­zen­brett Jo­na Ra­te­ring und auch Rü­di­ger Nur­kow­ski-Bürk­le für Turm Lint­fort wirk­lich her­aus­ra­gen­de Par­ti­en ge­gen die Gast­ge­ber ab­lie­fer­ten.

Da­zu steu­er­ten Dr. Gun­ter Ha­gen, Kon­rad Schmidt und Er­satz­mann Wolf­gang Mar­ga­niec sou­ve­rä­ne Re­mis bei. Doch in der End­ab­rech­nung war das al­les zu we­nig.

Bei bis­her nur ei­nem Sieg und drei Nie­der­la­gen ist der An­schluss zum Mit­tel­feld der Ta­bel­le für Turm Lint­fort nun klar ab­ge­ris­sen. In den ver­blei­ben­den fünf Run­den ist al­ler­dings noch ei­ni­ges mög­lich, „das ha­ben die Kamp-Lint­for­ter im Schluss­spurt schon all­zu oft be­wie­sen“, so der Ver­ein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.