Gi­ra ver­stärkt Markt­prä­senz in Russ­land

Mit ei­ner Aus­stel­lung, die im Her­zen von Sankt Pe­ters­burg un­weit des Haupt­bahn­hofs und vie­ler Se­hens­wür­dig­kei­ten liegt, will der Mit­tel­ständ­ler aus dem Ber­gi­schen Land sei­ne Mar­ke in Russ­land be­kann­ter ma­chen.

Rheinische Post Opladen - - Aus Der Region - VON UDO TEIFEL

RA­DE­VORM­WALD Mit der Er­öff­nung ei­nes Show­rooms im rus­si­schen Sankt Pe­ters­burg baut das Un­ter­neh­men Gi­ra Gier­sie­pen ih­re in­ter­na­tio­na­le Prä­senz wei­ter aus. „Durch die­se Re­prä­sen­tanz vor Ort und die da­mit ver­bun­de­ne Nä­he zu po­ten­zi­el­len Kun­den im Nord­wes­ten Russ­lands wol­len wir uns die­sen wich­ti­gen Teil des rus­si­schen Mark­tes bes­ser er­schlie­ßen und so ins­ge­samt un­se­ren Markt­an­teil ver­grö­ßern“, sind sich Gui­do Schmitz, beim Ge­bäu­de­tech­nik­spe­zia­lis­ten aus Ra­de­vorm­wald Lei­ter des Ver­triebs Süd-, Mit­tel- und Ost­eu­ro­pa, und Alex­an­der Epi­fa­nov, Ge­schäfts­füh­rer der rus­si­schen Gi­ra-Ver­tre­tung „GiLand“, ei­nig. Schließ­lich gilt die Me­tro­po­le an Ne­wa und Ost­see mit ih­ren mehr als fünf Mil­lio­nen Ein­woh­nern nach Mos­kau als das zweit­wich­tigs­te Zen­trum der Bau­tä­tig­keit in der Rus­si­schen Fö­de­ra­ti­on.

Mit der Aus­stel­lung, die im Her­zen der Stadt un­weit des Haupt­bahn­hofs und vie­ler Se­hens­wür­dig­kei­ten liegt, will der Mit­tel­ständ­ler aus dem Ber­gi­schen Land sei­ne Mar­ke bei Bau­her­ren, Ar­chi­tek­ten, Pla­nern und Im­mo­bi­li­en­ent­wick­lern be­kann­ter ma­chen. Da­bei kommt dem Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men zu­gu­te, dass es die Ere­mi­ta­ge in Sankt Pe­ters­burg, ei­nes der be­deu­tends­ten Mu­se­en der Welt, bei ei­ner um­fas­sen­den Mo­der­ni­sie­rung mit Gi­ra Pro­duk­ten aus­ge­stat­tet hat.

Im neu­en Show­room in Sankt Pe­ters­burg zeigt Gi­ra auf 150 Qua­drat­me­tern die gan­ze Band­brei­te sei­ner „Smart Ho­me“-Lö­sun­gen, Tür­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­te­me und Schal­ter­pro­gram­me. „Wir ge­ben hier In­ter­es­sen­ten

und Kun­den aber nicht al­lein ei­nen Über­blick über das Gi­ra-Pro­dukt­sor­ti­ment“, be­tont Alex­an­der Epi­fa­nov, „son­dern dar­über hin­aus bie­ten wir ih­nen die Mög­lich­keit, zahl­rei­che Sys­te­me aus­zu­pro­bie­ren und sich so ei­nen pra­xis­na­hen Ein­druck von de­ren Leis­tungs­fä­hig­keit und vom Qua­li­täts­an­spruch ‚Ma­de in Ger­ma­ny‘ zu ma­chen.“

Zum Ser­vice ge­hört eben­so die Un­ter­stüt­zung bei der tech­ni­schen Pla­nung der Ge­bäu­de­steue­rung und bei der Er­stel­lung von Spe­zi­fi­ka­tio­nen für Aus­schrei­bun­gen. Zu­dem wird der Show­room in der Ne­wa-Me­tro­po­le auch für Schu­lun­gen und Trai­nings ge­nutzt.

Gi­ra ist seit Mit­te der 90er-Jah­re im rus­si­schen Markt ak­tiv. Re­prä­sen­tiert ist das Un­ter­neh­men dort durch die Han­dels­ver­tre­tung „GiLand“mit Sitz in Mos­kau und Nie­der­las­sun­gen in Je­ka­te­r­in­burg, Kras­no­dar, Ka­san und Wla­di­wos­tok.

FO­TOS: GILAND

Gui­do Schmitz (r.), Lei­ter des Ver­triebs Süd-, Mit­tel- und Ost­eu­ro­pa, und Alex­an­der Epi­fa­nov, Ge­schäfts­füh­rer der rus­si­schen Gi­ra-Ver­tre­tung „GiLand“.

Das Ge­bäu­de steht im Her­zen von Sankt Pe­ters­burg, denn das Un­ter­neh­men will nä­her an den Kun­den in der Mil­lio­nen­me­tro­po­le agie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.