Me­di­zin­pro­fes­sor Lau­ter­bach zu Fe­in­staub-Ge­fahr

Rheinische Post Opladen - - Lokales -

LE­VER­KU­SEN (bu) Über ge­sund­heit­li­che Aus­wir­kun­gen des Fe­in­staubs und den neu­es­ten Stand zu den Pla­nun­gen für den Aus­bau der A 1 und der A 3 be­rich­tet die Initia­ti­ve „Lev muss Le­ben“am Mon­tag, 7. Ja­nu­ar, um 19.30 Uhr im Fo­rum. Haupt­red­ner ist der SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Karl Lau­ter­bach, der als Me­di­zin­pro­fes­sor in Har­vard lehrt. Lau­ter­bach re­fe­riert auch zu ei­ner neu­en Stu­die der Co­lum­bia-Uni­ver­si­tät, die ins­ge­samt 200 Stu­di­en zu den ge­sund­heit­li­chen Aus­wir­kun­gen von Fe­in­staub zu­sam­men­fasst. Lau­ter­bach zu Fol­ge sind vor al­lem Kin­der und äl­te­re Men­schen mit De­menz­er­kran­kung ge­fähr­det, weil de­ren Blut­hirn­schran­ke noch nicht oder nicht mehr aus­rei­chend aus­ge­bil­det ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.