Bun­des­amt ord­net BMW-Rück­ruf an

Rheinische Post Ratingen - - WIRTSCHAFT -

BER­LIN (dpa) Das Kraft­fahrt-Bun­des­amt (KBA) hat ei­nen Rück­ruf von mehr als 11.000 BMW Die­sel an­ge­ord­net, da­mit un­zu­läs­si­ge Ab­schalt­ein­rich­tun­gen bei der Ab­gas­rei­ni­gung ent­fernt wer­den. Be­trof­fen sei­en BMW 750 3.0 Die­sel Eu­ro 6 und BMW M550 3.0 Die­sel Eu­ro 6, teil­te das Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um mit. Die von BMW vor­ge­leg­te tech­ni­sche Än­de­rung an den Fahr­zeu­gen wer­de vom KBA ge­prüft. Die Staats­an­walt­schaft hat­te die BMW-Zen­tra­le vor knapp zwei Wo­chen durch­sucht und Er­mitt­lun­gen we­gen Be­trugs­ver­dachts bei der Ab­gas-Rei­ni­gung ein­ge­lei­tet. BMW hat­te im Fe­bru­ar mit­ge­teilt, dass rund 11.000 Die­sel­au­tos mit ei­ner fal­schen Ab­gas-Soft­ware aus­ge­stat­tet wor­den sei­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.