Wird wie­der ein Schwei­zer Chef der Deut­schen Bank?

Rheinische Post Ratingen - - WIRTSCHAFT -

FRANK­FURT (rtr) Deut­sche-Ban­kAuf­sichts­rats­chef Paul Achleit­ner er­wägt an­geb­lich auch den frü­he­ren UBS-Ma­na­ger Jürg Zelt­ner als Nach­fol­ger von Vor­stands­chef John Cryan. Ge­sprä­che mit dem Schwei­zer sei­en be­reits ge­führt wor­den, be­rich­te­te der „Spie­gel“vor­ab. Zelt­ner war im De­zem­ber als Chef des Ver­mö­gens­ver­wal­tungs­ge­schäfts der Schwei­zer Groß­bank UBS über­ra­schend zu­rück­ge­tre­ten. Nach Rück­schlä­gen auf dem Sa­nie­rungs­kurs sucht die Deut­sche Bank Fi­nanz­krei­sen zu­fol­ge ei­nen neu­en Chef. In Me­di­en wur­den schon meh­re­re mög­li­che Nach­fol­ger für Cryan ge­nannt, dar­un­ter der Gold­man-Sachs-Ma­na­ger Richard Gnod­de, Uni­credit-Chef Je­an Pier­re Mus­tier so­wie Stan­dard-Char­te­re­dChef Bill Win­ters. Cryan trat in ei­nem Mit­ar­bei­ter­brief Spe­ku­la­tio­nen ent­ge­gen, er könn­te von sich aus den Hut neh­men. „Ich möch­te Ih­nen ver­si­chern, dass ich mich wei­ter­hin mit all mei­ner Kraft für die Bank ein­set­ze und ge­mein­sam mit Ih­nen den Weg wei­ter ge­hen möch­te, den wir vor rund drei Jah­ren an­ge­tre­ten ha­ben.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.