TV An­ger­mund brennt auf Du­ell mit Wup­per­tal

Rheinische Post Ratingen - - Sport Lokal -

AN­GER­MUND (lafa) Die nächs­ten Wo­chen ha­ben es für die Ober­li­ga-Hand­bal­ler des TV An­ger­mund in sich. Das Team von Trai­ner Ul­rich Rich­ter er­war­tet am Sams­tag (18.15 Uhr, Wal­ter-Ret­ting­hau­sen-Hal­le) den LTV Wup­per­tal und tritt am 17. No­vem­ber bei der HG Rem­scheid an – trifft al­so auf zwei Ti­tel­kan­di­da­ten. An­schlie­ßend kommt der star­ke Auf­stei­ger SV Neukirchen (1. De­zem­ber), be­vor es zu Bo­rus­sia Mönchengladbach geht (8. De­zem­ber). „Das ist ein di­ckes Brett. Wir spie­len fast nur noch ge­gen Mann­schaf­ten, die über uns ste­hen“, sieht Rich­ter, der sein Team je­doch nicht nur in der Rol­le des kras­sen Au­ßen­sei­ters sieht.

Der TVA und Wup­per­tal tei­len sich mo­men­tan mit je­weils 9:7 Zäh­lern die Plät­ze sechs und sie­ben. Bei­de hin­ken ih­ren ei­ge­nen Zie­len und An­sprü­chen hin­ter­her. An­ger­munds Coach hält die Gäs­te trotz­dem für ein Top-Team:„Der LTV ver­fügt über ei­nen star­ken Rück­raum. Er kann un­ter­schied­li­che Ab­wehr­for­ma­tio­nen spie­len und ist im­mer brand­ge­fähr­lich.“Hin­ten ist dem­nach ein gu­ter In­nen­block ge­fragt, vor­ne kommt es auf Fle­xi­bi­li­tät und ein gu­tes Spiel­ver­ständ­nis an. Da­für hat der Coach sei­nen ge­sam­ten Ka­der zur Ver­fü­gung. „Al­le sind an Bord und bren­nen auf das Spiel“, be­tont Rich­ter.

Die Wup­per­ta­ler konn­ten bis­her in frem­der Hal­le nur teil­wei­se über­zeu­gen und ver­pass­ten vor al­lem in den Spit­zen­spie­len ei­ni­ge Punk­te – wie beim Ers­ten Mett­mann-Sport (25:26) und beim Drit­ten Uni­tas Ha­an (21:31). „Die Er­geb­nis­se zei­gen, wie eng die Li­ga ist“, sagt Rich­ter, „auch wir brau­chen uns aber vor nie­man­dem zu ver­ste­cken.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.