Ka­ra­man und Bar­kok auf gu­tem Weg

Das sind die acht auf­fäl­ligs­ten For­tu­nen beim Te­le­kom Cup. Auch Ducksch über­zeugt.

Rheinische Post Ratingen - - Sport Lokal - VON WERNER JOLITZ

Micha­el Ren­sing Ei­nen Schuss von Kings­ley Co­man ret­te­te der lang­jäh­ri­ge Bay­ern­spie­ler mit ei­nem sen­sa­tio­nel­len Re­flex auf der Li­nie. Hielt im Elf­me­ter­schie­ßen den ers­ten Straf­stoß, konn­te die Nie­der­la­ge al­ler­dings nicht ver­hin­dern. An­sons­ten gar nicht so viel be­schäf­tigt, aber sehr so­li­de.

Mat­thi­as Zim­mer­mann Wur­de ge­gen die Bayern als rech­ter Ver­tei­di­ger auf­ge­bo­ten. Blieb eng bei sei­nem Ge­gen­spie­ler, ließ kei­nen Raum zur kon­trol­lier­ten Ball­an­nah­me. War so gut wie nicht aus­zu­spie­len. Mach­te auch im Spiel ge­gen Her­tha BSC ei­nen äu­ßerst so­li­den Ein­druck. Be­ni­to Ra­man Hat­te be­reits in der fünf­ten Spiel­mi­nu­te ei­ne Mög­lich­keit, wur­de aber im Straf­raum gleich von zwei Bayern ge­bremst. Auch im De­fen­siv­ver­hal­ten mit gu­ten Sze­nen, half oft ge­gen Co­man aus. Im Spiel um Platz drei deut­lich of­fen­si­ver ein­ge­stellt, hol­te den El­fer her­aus. Be­dien­te Mar­vin Ducksch mus­ter­gü­tig, leg­te ihm das 3:1 auf. Al­f­re­do Mora­les Der 28-jäh­ri­ge US-Ame­ri­ka­ner rück­te für den ver­letz­ten Mar­cel So­bott­ka ins zen­tra­le Mit­tel­feld. Ein feh­ler­haf­tes Ab­spiel ge­gen den Re­kord­meis­ter in der An­fangs­mi­nu­te blieb oh­ne Fol­gen. Scheu­te kei­nen Zwei­kampf, kämpf­te um je­den Ball. Trau­te sich ge­gen En­de im­mer mehr zu – auch die Mit­tel­feld-Or­ga­ni­sa­ti­on.

Andre Hoffmann Strahl­te in der In­nen­ver­tei­di­gung Ru­he aus, or­ga­ni­sier­te ges­ten­reich die Vie­rer-Ab­wehr­ket­te. Agier­te oh­ne Hö­hen, aber auch oh­ne Tie­fen. Ist nach sei­ner lang­wie­ri­gen Ge­hirn­er­schüt­te­rung schon wie­der ganz nah an der Mann­schaft. Trai­ner Fun­kel wird in der Rück­run­de wohl wie­der mit dem ge­bür­ti­gen Es­se­ner rech­nen kön­nen.

Ay­men Bar­kok War im Mit­tel­feld viel in Be­we­gung, for­der­te die Bäl­le, leis­te­te viel Lauf­ar­beit und ver­teil­te die Ku­gel ge­schickt. Auch der sehr schö­ne Pass auf Ken­an Ka­ra­man vor dem 1:1 ge­gen Ber­lin war von der al­ler­feins­ten Sor­te. Kann in der Rück­run­de schon ei­ne Op­ti­on für die Mann­schaft wer­den.

Mar­vin Ducksch Füg­te sich im zwei­ten Spiel gut ein, lief viel und bot sich im­mer zum Pass­spiel an. Spiel­te sei­ne Mit­spie­ler ge­nau an. Ver­wan­del­te auch ei­nen Foul­elf­me­ter. Fortu­nas Re­kord­ein­kauf flank­te zu­dem ei­ni­ge Ma­le ge­fähr­lich in den Straf­raum und leg­te noch den Tref­fer zum 3:1 nach.

Ken­an Ka­ra­man Strahl­te im geg­ne­ri­schen Straf­raum Gefahr aus. Ihm ge­lang dann auch der 1:1-Aus­gleich ge­gen die Her­tha. Ar­bei­te­te un­auf­hör­lich, schaff­te durch schnel­le Po­si­ti­ons­wech­sel Raum für sei­ne Mit­spie­ler – wich auch auf den lin­ken Flügel aus.

FO­TO: HOMÜ

Ken­an Ka­ra­man (li.) und Ay­men Bar­kok ju­beln ge­mein­sam.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.