CDU-Po­li­ti­ker soll Ver­fas­sungs­rich­ter in Karls­ru­he wer­den

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - Vorderseite -

KARLS­RU­HE (dpa) Uni­ons­frak­ti­ons­vi­ze Ste­phan Har­b­arth soll neu­er Vi­ze­prä­si­dent des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts wer­den – und da­mit al­ler Vor­aus­sicht nach 2020 Nach­fol­ger von Prä­si­dent Andre­asVoß­kuh­le. Das er­fuhr die Deut­sche Pres­se-Agen­tur am Frei­tag aus Uni­ons­krei­sen. Zu­vor hat­te die „Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Zei­tung“die Per­so­na­lie ge­mel­det. Dem­nach ha­ben sich die Frak­ti­ons­füh­run­gen von Uni­on, SPD, Grü­nen und FDP auf den CDU-Po­li­ti­ker ge­ei­nigt. Der 46-Jäh­ri­ge soll in Karls­ru­he al­sVor­sit­zen­der des Ers­ten Se­nats Vi­ze­ge­richts­prä­si­dent Fer­di­nand Kirch­hof ab­lö­sen, der aus Al­ters­grün­den aus­schei­det. Da­mit rückt er al­ler Vor­aus­sicht nach in zwei Jah­ren tur­nus­ge­mäß an die Spit­ze des Ge­richts auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.