DEG ge­winnt über­zeu­gend mit 5:2 in Mann­heim

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - Düsseldorfer Sport -

(RP) Die Düs­sel­dor­fer EG ge­winnt beim Ta­bel­len­füh­rer Ad­ler Mann­heim mit 5:2 (1:1, 2:0, 2:1) und zeigt da­bei ihr viel­leicht bes­tes Spiel der Sai­son. Frech in der Of­fen­si­ve, kon­zen­triert und lei­den­schaft­lich in der De­fen­si­ve.

Die DEG muss­te ne­ben den län­ger ver­letz­ten Ma­nu­el Stro­del und Bern­hard Eb­ner auch auf den er­krank­ten John Hen­ri­on ver­zich­ten. Das ers­te Drit­tel ver­lief aus­ge­gli­chen. Je­ro­me Flaa­ke er­ziel­te die Füh­rung für die Gäs­te (16:40, As­sists Mar­shall und Olimb). Nur 40 Se­kun­den spä­ter fiel be­reits der Aus­gleich. Doch im zwei­ten Ab­schnitt dreh­te die DEG auf. Leon Nie­der­ber­ger zog bei ei­nem Kon­ter ein­fach ab und die Schei­be rutsch­te un­ter Pickard hin­durch zur Gäs­te-Füh­rung (21:30; Bu­z­as und No­wak). Die 10.635 Zu­schau­er staun­ten über die Sturm­lust der DEG, die zu zahl­rei­chen wei­te­ren Chan­cen kam. Phi­lip Go­gul­la er­höh­te auf 3:1 (33:16). Wie zu er­war­ten be­gann der Schluss­ab­schnitt mit wü­ten­den An­grif­fen der Ad­ler. Doch Olimb tun­nel­te Pickard (51:14). Mann­heim warf nun al­les nach vor­ne und kam zum An­schluss, doch Nie­der­ber­ger mach­te bei 57:37 den Aus­wärts­sieg per­fekt.

Am Sonn­tag kommt der ERC In­gol­stadt in den ISS Do­me (16.30 Uhr).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.