RP-Le­ser­tour führt dies­mal nach Frank­furt

Rheinische Post Stadtteilausgabe Duesseldorf-Nord/Ost - - Kultur -

(RP) So kul­tu­rell star­tet das neue Jahr: Er­le­ben Sie zwei her­aus­ra­gen­de Künst­ler des ver­gan­ge­nen Jahr­hun­derts in zwei Aus­stel­lun­gen im Stä­del Mu­se­um in Frank­furt. Die Re­tro­spek­ti­ve zu Vic­tor Vasa­re­ly er­schließt an­hand von 100 Wer­ken sein sechs Jahr­zehn­te um­fas­sen­des Werk. Und Lot­te La­ser­steins OEu­vre ge­hört zu den gro­ßen Wie­der­ent­de­ckun­gen der ver­gan­ge­nen Jah­re und zeich­net sich durch un­ge­mein ein­dring­lich ge­stal­te­te Por­träts aus. Und das ist die Tour: Mit dem Bus geht es nach Frank­furt in­klu­si­ve zwei­er Füh­run­gen, die je­weils et­wa 60 Mi­nu­ten dau­ern wer­den.

In­fo Die Tour fin­det statt am 8. Ja­nu­ar von 8.30 Uhr bis 20 Uhr. Treff­punkt: Düs­sel­dorf, Hein­rich Hei­ne Al­lee 16a. Re­gu­lä­rer Preis: 69,80 Eu­ro, Preis für Abon­nen­ten: 62,80 Eu­ro. Die Ti­ckets kön­nen be­stellt wer­den un­ter Tel. 0211 27400410 oder west­ti­cket.de/rp-le­ser­tour

Frei­er Jazz von drei Hel­den des Gen­res

Drei Alt­meis­ter des „Free“ge­mein­sam auf ei­ner Plat­te: der Schlag­zeu­ger And­rew Cy­ril­le (78), der Gi­tar­rist Bill Fri­sell (67) und der Trom­pe­ter Leo „Wa­da­da“Smith (77). Sie spie­len tat­säch­lich frei­en Jazz, sehr fein in­des, sen­si­bel. Sie schwär­men aus, je­der sucht für sich, und wenn sie Me­lo­di­en ge­fun­den ha­ben, tref­fen sie ein­an­der wie­der und füh­ren ih­re Tro­phä­en vor.

„Le­bro­ba“heißt die Pro­duk­ti­on, die bei ECM er­scheint; der Ti­tel va­ri­iert die An­fangs­buch­sta­ben der Ge­burts­städ­te der Mu­si­ker: Le­land, Brook­lyn, Bal­ti­more. Fri­sell und Smith spie­len hier das ers­te Mal zu­sam­men, das hört man aber nicht, weil sie so fa­mi­li­är mit­ein­an­der wir­ken. Al­le drei Künst­ler steu­ern ei­ge­ne Kom­po­si­tio­nen bei, ein Hö­he­punkt ist das über 17 Mi­nu­ten lang schwe­ben­de Stück „Tu­riya“, mit dem sich Smith vor Ali­ce Col­tra­ne ver­beugt. Es ist ei­ne Rei­se, und wer nun meint, das sei aber ein arg ab­ge­nutz­tes Bild für ei­ne Jazz-Kom­po­si­ti­on, mö­ge sie sich an­hö­ren: ein Trip in die Leich­tig­keit, spi­ri­tu­ell und schwe­re­los. „TGD“ha­ben sie ge­mein­sam im­pro­vi­siert, al­le drei sind als Au­to­ren

RE­PRO: K.A. BE­CKER

Lot­te La­ser­stein: Selbst­por­trät.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.