Stadt er­hält Mil­lio­nen­för­de­rung für Süch­teln

Mit dem Geld wer­den et­wa das In­nen­stadt­ma­nage­ment so­wie ein Hof- und Fas­sa­den­pro­gramm um­ge­setzt.

Rheinische Post Viersen - - Stadt Viersen -

SÜCH­TELN (RP) „Süch­teln – Mei­ne Stadt im Grü­nen“lau­tet der Leit­satz für die zu­künf­ti­ge Ent­wick­lung und Auf­wer­tung des his­to­ri­schen Stadt­kerns. Hier­zu hat Re­gie­rungs­prä­si­den­tin Bir­git­ta Radermacher Vier­sens Bür­ger­meis­te­rin Sa­bi­ne Ane­mül­ler (SPD) am Frei­tag den ers­ten För­der­be­scheid in Hö­he von 2,32 Mil­lio­nen über­ge­ben.

Mit die­ser Sum­me wer­den Bür­ger­ak­ti­vie­rungs­maß­nah­men wie das In­nen­stadt­ma­nage­ment, ei­ne Im­mo­bi­li­en­be­ra­tung so­wie ein Ho­fund Fas­sa­den­pro­gramm um­ge­setzt. Die Auf­wer­tung der Fuß­gän­ger­zo­ne und die bau­li­che Ent­wick­lung rund um den St.-Flo­ri­an-Platz sind dann in ei­nem wei­te­ren Schritt vor­ge­se­hen. Ins­ge­samt wer­den rund 9,5Mil­lio­nen Eu­ro för­der­fä­hi­ge Kos­ten für die Maß­nah­me kal­ku­liert.

Als Initi­al­zün­dung für die Stär­kung und Be­le­bung der Süch­tel­ner In­nen­stadt kann der Um­bau der Kö­nigs­burg zu ei­nem Kul­tur- und Be­geg­nungs­zen­trum ge­se­hen wer­den. Der An­fang 2015 ge­grün­de­te ge­mein­nüt­zi­ge Bür­ger­ver­ein Kö­nigs­burg 2.0 hat die Im­mo­bi­lie 2015 er­wor­ben und en­ga­giert sich für die schritt­wei­se Re­stau­rie­rung und kul­tu­rel­le Wie­der­be­le­bung der denk­mal­ge­schütz­ten Kö­nigs­burg.

Bei der Kö­nigs­burg han­delt es sich um ei­nen 1908 er­bau­ten, heu­te her­un­ter­ge­kom­men Ver­an­stal­tungs­und Ki­no­saal mit Gast­raum und Wohn­haus. Seit Mit­te der 1970er-Jah­re stand das hin­te­re Ge­bäu­de leer, die Gas­tro­no­mie im Vor­der­haus wur­de 1993 auf­ge­ge­ben.

Die ge­plan­te Nut­zung des Ge­bäu­des fußt auf vier Säu­len: Ort für Kul­tur und Ver­an­stal­tun­gen, Räu­me für Be­geg­nung, Platt­form für Künst­ler, Initia­ti­ven und Ver­ei­ne so­wie Im­puls für die Alt­stadt von Süch­teln. „Wir freu­en uns, dass wir durch un­se­re Un­ter­stüt­zung nicht nur hel­fen, ein denk­mal­ge­schütz­tes Ge­bäu­de zu er­hal­ten, son­dern gleich­zei­tig auch zur Be­le­bung ei­nes tra­di­ti­ons­rei­chen Orts­teils von Vier­sen bei­tra­gen kön­nen“, sag­te Radermacher.

Zur Be­stands­si­che­rung und denk­mal­ge­rech­ten In­stand­set­zung hat der Ver­ein über die Be­zirks­re­gie­rung be­reits För­der­mit­tel in Hö­he von rund 775.000 Eu­ro bei der Deut­schen Stif­tung Denk­mal­schutz, der NRW-Stif­tung und beim Denk­mal­pfle­ge­pro­gramm des Bun­des ein­wer­ben kön­nen. Die­ser ers­te Bau­ab­schnitt wird 2019 ab­ge­schlos­sen sein. Die Städ­te­bau­för­de­rung über­nimmt den grö­ße­ren zwei­ten Bau­ab­schnitt, mit ei­ner För­de­rung in Hö­he von zwei Mil­lio­nen Eu­ro.

Wich­ti­ge Im­pul­se sen­de­ten auch die be­reits lau­fen­den Städ­te­bau­för­der­pro­gram­me in Vier­sen, für die eben­falls För­der­be­schei­de durch die Re­gie­rungs­prä­si­den­tin über­ge­ben wur­den: Der his­to­ri­sche Stadt­kern von Dülken be­fin­det sich im Pro­gramm Stadtumbau West und er­hält ei­ne För­de­rung in Hö­he von rund 930.000 Eu­ro, un­ter an­de­rem für die Um­ge­stal­tung der Lan­ge Stra­ße. Die Süd­stadt von Vier­sen be­fin­det sich im Pro­gramm So­zia­le Stadt und er­hält ei­ne För­de­rung in Hö­he von 2,2 Mil­lio­nen Eurp, et­wa für den wei­te­ren Um­bau der An­ne-Frank-Ge­samt­schu­le.

„Durch die Un­ter­stüt­zung der Be­zirks­re­gie­rung kön­nen wir in Vier­sen vie­le wich­ti­ge Schrit­te in die Zu­kunft ge­hen. Da­für sind wir sehr dank­bar“, sag­te Ane­mül­ler.

FO­TO: STADT VIER­SEN

Bür­ger­meis­te­rin Sa­bi­ne Ane­mül­ler (Mit­te) nimmt den För­der­geld­be­scheid ent­ge­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.