SPD be­fürch­tet Net­te­ta­ler auf Fein­des­lis­ten

Rheinische Post Viersen - - Nettetal -

NET­TE­TAL (emy) Ste­hen auch Net­te­ta­ler auf den so­ge­nann­ten Fein­des­lis­ten Rechts­ra­di­ka­ler? Das sei an­ge­sichts der gro­ßen Da­ten­men­ge nicht aus­zu­schlie­ßen, mei­nen die So­zi­al­de­mo­kra­ten und wol­len dar­um vom Bür­ger­meis­ter wis­sen, ob die Stadt­ver­wal­tung in die­ser An­ge­le­gen­heit tä­tig ge­wor­den ist und Kon­takt zum Bun­des- und zum Lan­des­kri­mi­nal­amt so­wie zum Ver­fas­sungs­schutz be­steht.

Grund­la­ge sind Schrei­ben, die Si­cher­heits­be­hör­den seit 2011 bei Raz­zi­en und Fest­nah­men in der rechts­ex­tre­men Sze­ne ge­fun­den ha­ben. Da­rin sind mehr als 25.000 Men­schen mit Na­men, Adres­sen und Te­le­fon­num­mern auf­ge­führt. Dies ging im Som­mer 2018 aus ei­ner Ant­wort der Bun­des­re­gie­rung auf ei­ne Klei­ne An­fra­ge der Lin­ken-Bun­des­tags­frak­ti­on her­vor.

„Bis­her wur­de an­schei­nend sei­tens der Si­cher­heits­be­hör­den kein Kon­takt zu den Ge­lis­te­ten auf­ge­nom­men“, schreibt die Net­te­ta­ler SPD-Frak­ti­on in ih­rer An­fra­ge an den Bür­ger­meis­ter. „Bei der ho­hen An­zahl an Be­trof­fe­nen ist nicht aus­zu­schlie­ßen, dass sich auch Bür­ge­rin­nen und Bür­ger aus Net­te­tal – mög­li­cher­wei­se ins­be­son­de­re die­je­ni­gen, die sich po­li­tisch en­ga­gie­ren – auf der Lis­te be­fin­den.“

Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Wa­gner (CDU) er­klärt auf RP-An­fra­ge, in den tur­nus­mä­ßi­gen Ge­sprä­chen mit der Kreis­po­li­zei­be­hör­de „kei­ner­lei Hin­wei­se auf neo­na­zis­ti­sche Ak­ti­vi­tä­ten in Net­te­tal“er­hal­ten zu ha­ben. „Des Wei­te­ren sind wir auch von den zu­stän­di­gen Si­cher­heits­be­hör­den auf Bun­des- und Lan­des­ebe­ne nicht in­for­miert wor­den, dass es sol­che Lis­ten gibt“, teilt er mit. „Grund­sätz­lich han­delt es sich bei der Be­kämp­fung und Ver­fol­gung von ex­tre­mis­ti­schen Straf­ta­ten um ei­ne ori­gi­nä­re Zu­stän­dig­keit der Si­cher­heits­be­hör­den auf Bun­des- und Lan­des­ebe­ne.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.