Schal­ke 04 wünscht sich Stra­ße für As­sau­er

Rheinische Post Viersen - - Sport -

GEL­SEN­KIR­CHEN (dpa) Schal­ke 04 sagt ein letz­tes Mal Adieu und „Glück auf“zu Ru­di As­sau­er. Die Ge­denk­fei­er für den in der ver­gan­ge­nen Wo­che ge­stor­be­nen Ex-Ma­na­ger des Ver­eins fin­det am nächs­ten Frei­tag statt, wie der Fuß­ball-Bun­des­li­gist am Wo­chen­en­de be­kannt­gab. As­sau­er war seit vie­len Jah­ren an Alz­hei­mer er­krankt und am Mitt­woch im Al­ter von 74 Jah­ren ge­stor­ben. Die Trau­er­fei­er be­ginnt um 11 Uhr in der Propstei­kir­che St. Ur­ba­nus in Gel­sen­kir­chen-Bu­er, an­schlie­ßend wird des lang­jäh­ri­gen Ver­eins­ma­na­gers bei Pils und Brat­wurst in der Vel­tins-Are­na ge­dacht. Seit Sams­tag hat der FC Schal­ke zu­dem im Haupt­ein­gang der Are­na ein Kon­do­lenz­buch aus­ge­legt, in das sich die Fans ein­tra­gen kön­nen. Ei­ner schrieb: „Laß Dir da oben die Zi­gar­re und ein fri­sches Pils­ken schme­cken. Glück auf.“

Schal­ke 04 will nach As­sau­ers Tod ei­ne Stra­ße in Gel­sen­kir­chen nach der Club­le­gen­de be­nen­nen las­sen. „Wir wer­den vom Ver­ein die In­itia­ti­ve er­grei­fen und auf die Stadt Gel­sen­kir­chen zu­ge­hen, um ei­ne Stra­ße nach Ru­di As­sau­er zu be­nen­nen“, hat­te der Ver­ein vor kur­zem auf sei­ner Home­page mit­ge­teilt. Da­bei wer­de un­ter an­de­rem an ei­ne Stra­ße ge­dacht, die in Um­ge­bung zur Are­na auf Schal­ke liegt. Die Um­be­nen­nung des Sta­di­ons ist kein The­ma.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.