Per­fi­de

Tem­po­li­mit

Rheinische Post Viersen - - Leserbriefe -

Ge­schwin­dig­keits­be­gren­zun­gen – auch auf gut aus­ge­bau­ten drei­spu­ri­gen Ste­cken –, dass man von hö­he­ren Ge­schwin­dig­kei­ten nur träu­men kann.

Do­ris Bo­idol Rees Die Vor­schlä­ge der Kom­mis­si­on sind ja ein ein­zi­ger Amok­lauf ge­gen al­le Au­to­be­sit­zer, wo­bei das Tem­po­li­mit noch ei­nes der klei­ne­ren Übel ist. Die per­fi­de Tak­tik, fort­lau­fend die Steu­ern auf Treib­stof­fe zu er­hö­hen ist erst der An­fang vom Griff ins Port­mo­nee. Die Pkw-Maut, das bay­ri­sche Hob­by von Alex­an­der Do­brindt, wird auch bald von der EU durch­ge­wun­ken. Ei­ne wei­te­re Steu­er­stell­schrau­be! Da­bei be­zah­len wir Au­to­fah­rer jetzt schon rund 80 Mil­li­ar­den Eu­ro mit Kfz- und Mi­ne­ral­öl­steu­er an den Staat.

Hel­mut Brück­ner Bocholt (ex­po­nen­ti­ell) und die­ser geht dann wie­der­um zwangs­läu­fig mit ei­nem er­höh­ten Ver­brauch ein­her. Aber war­um soll­te man ei­ne Ge­schwin­dig­keits-Be­schrän­kung eta­blie­ren? Die Au­to­in­dus­trie, will na­tür­lich wei­ter ih­re Kuh mel­ken. Kon­kret ist dies hier die Ver­bren­nungs-Mo­to­ren-Tech­nik.

Dirk Gan­del­heidt Wil­lich

FO­TO: DPA

Um den CO2-Aus­stoß des Au­to­ver­kehrs bis 2030 um die Hälf­te zu sen­ken, hat ei­ne Ex­per­ten­kom­mis­si­on der Bun­des­re­gie­rung ein ge­ne­rel­les Tem­po­li­mit auf Au­to­bah­nen von 130 St­un­den­ki­lo­me­tern emp­foh­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.