Der täg­li­che Kampf mit dem Fahr­rad

Rheinische Post Viersen - - Grenzland Kurier -

Je­der Fahr­rad­fah­rer, der sein Ve­lo nicht nur zum ge­le­gent­li­chen Zeit­ver­treib an son­ni­gen Fei­er­ta­gen nutzt, kennt das: Auf We­gen, die er sich mit Fuß­gän­gern zu tei­len hat, ist er nur ge­dul­det, gilt aber als Stör­fak­tor, im Be­mü­hen des „schwä­che­ren Ver­kehrs­teil­neh­mers“, den zur Ver­fü­gung ste­hen­den Raum aus­zu­fül­len. Das ge­lingt man­gels Mas­se nicht im­mer, wird aber ger­ne durch un­ver­mit­tel­te „Spur­wech­sel“, die den von hin­ten kom­men­den Rad­fah­rer zu wag­hal­si­gen Brems­ma­nö­vern zwin­gen, kor­ri­giert. Das führt nur des­halb eher sel­ten zu fol­gen­rei­chen Kol­li­sio­nen, weil vie­le im All­tags-Dschun­gel ums Über­le­ben kämp­fen­de Bi­ker längst ei­nen sieb­ten Sinn ent­wi­ckelt ha­ben. Aber: Ist es zu viel ver­langt, wenn auf die­se Wei­se vor Scha­den be­wahr­te Fuß­gän­ger statt mit ober­leh­rer­haf­tem Ge­tue oder gar Be­lei­di­gun­gen mit ei­ner Ent­schul­di­gung re­agie­ren wür­den, fragt -sit

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.