Wie­der stand in Mül­fort ein Au­to in Flam­men

Rheinische Post Viersen - - Mönchengladbach Kompakt - VON HOL­GER HINTZEN

MÜL­FORT (an­gr) Er­neut hat am Wo­chen­en­de in Mön­chen­glad­bach ein Au­to ge­brannt. In der Nacht zu Sonn­tag muss­ten die Ein­satz­kräf­te das Feu­er ei­nes Lie­fer­wa­gens lö­schen, der an der Stra­ße Am Rö­mer­la­ger im Stadt­teil Mül­fort ge­parkt war. Be­reits in der Nacht zu Don­ners­tag wa­ren in Oden­kir­chen und Mül­fort acht Au­tos kom­plett aus­ge­brannt. Tat­or­te da­mals wa­ren die Brü­cken­stra­ße (um Mit­ter­nacht), die Ein­ruhr­stra­ße (1.10 Uhr), die Kor­ne­li­us­stra­ße (1.50 Uhr) und Kirsch­he­cke (3.30 Uhr).

Wie die Po­li­zei am Sonn­tag auf An­fra­ge mit­teil­te, hat­te ein Zeu­ge den Brand des Fahr­zeugs an der Stra­ße Am Rö­mer­la­ger ge­gen 23.28 Uhr ge­mel­det. Kurz dar­auf mel­de­te sich ein wei­te­rer Zeu­ge, al­ler­dings bei der Feu­er­wehr, der mit­teil­te, er ha­be zwei Ju­gend­li­che in Rich­tung Gie­sen­kir­che­ner Stra­ße weg­lau­fen se­hen. Da­bei soll es sich um süd­län­disch aus­se­hen­de Ju­gend­li­che ge­han­delt ha­ben, die dun­kel ge­klei­det ge­we­sen sein sol­len. Ei­ner von bei­den ha­be ei­ne wei­ße Ja­cke ge­tra­gen, hieß es bei der Po­li­zei. Fest­ge­nom­men wur­de nie­mand.

Ob die bei­den Ju­gend­li­chen mit dem Brand des Fahr­zeugs zu tun hat­ten, ist noch un­klar. Die Er­mitt­ler ha­ben den Wa­gen si­cher­ge­stellt, Sach­ver­stän­di­ge sol­len jetzt wie in den an­de­ren Fäl­len bren­nen­der Au­tos die Brand­ur­sa­che her­aus­fin­den. Zeu­gen kön­nen sich bei der Po­li­zei un­ter Tel. 02161 290 mel­den.

FO­TO: THEO TITZ

Brand­spu­ren am Tat­ort an der Stra­ße Am Rö­mer­la­ger am Mor­gen nach dem Feu­er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.