Rheinische Post - Wesel/Dinslaken

Armee von Myanmar beklagt hohe Verluste

-

YANGON (kna) Der September ist für die Armee von Myanmar der verlustrei­chste Monat seit dem Militärput­sch im Februar gewesen. Mehr als 1560 Soldaten seien im Kampf gegen die Widerstand­sarmee gefallen, berichtete das unabhängig­e Nachrichte­nportal Irrawaddy – doppelt so viele wie im August, hieß es unter Berufung auf die Untergrund­regierung „National Unity Government“(NUG). Als erstes internatio­nales Gremium hat das EUParlamen­t in dieser Woche in einer Resolution offiziell die NUG „als einzige legitime Repräsenta­ntin der demokratis­chen Wünsche des Volks von Myanmar“anerkannt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany