Mehr Kon­trol­le

Rheinische Post Wesel - - STIMME DES WESTENS - VON EVA QUADBECK

See­ho­fer muss da­für sor­gen, dass das Bun­des­amt für Flücht­lin­ge (Bamf) end­lich sei­ne Schwach­stel­len aus­räumt. Da­zu zäh­len zwei­fel­haf­te Ent­schei­dun­gen und ein man­geln­des Kon­troll­sys­tem. Der Fall Bre­men ist ja nicht der ers­te Skan­dal, in dem ab­sur­de Ent­schei­dun­gen ge­trof­fen wur­den. Er­in­nert sei an Fran­co A., den rechts­ex­tre­men Bun­des­wehr-Sol­da­ten, der sich ei­ne Iden­ti­tät als an­er­kann­ter sy­ri­scher Flücht­ling er­schlei­chen konn­te. Im Bamf ist viel ge­sche­hen. Die Iden­ti­täts­fest­stel­lung der Flücht­lin­ge ist bes­ser ge­wor­den, schnel­ler, trans­pa­ren­ter für al­le Be­hör­den und di­gi­tal. Aber die Kon­troll­me­cha­nis­men funk­tio­nie­ren nicht gut ge­nug. Ei­ne Be­hör­de wie das Bamf darf sich nicht so vie­le hand­fes­te Skan­da­le leis­ten. Wenn die Re­gie­rung und ins­be­son­de­re die CSU im Wahl­kampf stets da­von spricht, das Ver­trau­en der Men­schen zu­rück­ge­win­nen zu wol­len, dann ist ei­ne funk­tio­nie­ren­de Flücht­lings­be­hör­de ein zen­tra­ler Baustein da­für. Das Bamf ist dem In­nen­mi­nis­te­ri­um un­ter­stellt. Al­so ist es der Job des In­nen­mi­nis­ters, die­se Be­hör­de ef­fek­tiv zu kon­trol­lie­ren. BE­RICHT SEE­HO­FER DROHT UN­TER­SU­CHUNGS­AUS­SCHUSS, SEI­TE A4

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.