Oh­ne Fortu­na!

Rheinische Post Wesel - - AN RHEIN UND LIPPE -

So, so, da steigt mei­ne Fortu­na in die Ers­te Fuß­ball-Bun­des­li­ga auf, und bei der Be­kannt­ga­be des vor­läu­fi­gen Ka­ders der Na­tio­nal­mann­schaft für die WM muss ich mit­ver­fol­gen, dass kein ein­zi­ger Fortu­na-Ak­teur be­ru­fen wur­de. Was für ei­ne Ent­täu­schung! Hat Jo­gi denn kein ein­zi­ges Spiel der Düs­sel­dor­fer ge­se­hen? Hat er nicht mit­be­kom­men, welch gro­ßes Po­ten­zi­al in die­ser Mann­schaft steckt? Da war der ja­pa­ni­sche Na­tio­nal­trai­ner Aki­ra Nis­hi­no we­sent­lich auf­merk­sa­mer und wird al­ler Vor­aus­sicht nach in Gen­ki Ha­ra­gu­chi und Ta­ka­shi Usa­mi gleich zwei Auf­stiegs­hel­den in sein WM-Auf­ge­bot be­ru­fen. Okay, Ja­pan ist nicht Deutsch­land und geht folg­lich auch mit et­was an­de­ren Am­bi­tio­nen in das Tur­nier als der am­tie­ren­de Welt­meis­ter. Aber wenn’s mit der Ti­tel­ver­tei­di­gung nicht klappt, soll sich Jo­gi ja nicht bei mir be­schwe­ren. Micha­el El­sing

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.