Grü­ne for­dern Re­ak­ti­on von Niag auf Die­sel-Fahr­ver­bo­te

Rheinische Post Wesel - - An Rhein Und Lippe -

WE­SEL (sep) Die Grü­nen im Kreis We­sel for­dern von dem Bus­be­trei­ber Niag ei­ne deut­lich schnel­le­re Um­rüs­tung des Fuhr­parks mit Blick auf ak­tu­el­le Die­sel-Fahr­ver­bo­te. Grü­nen-Frak­ti­ons­chef Hu­bert Kück hat an die Niag-Vor­stän­de Wer­ner Kook, Pe­ter Gie­sen und Chris­ti­an Klei­nen­ham­mann ge­schrie­ben. Im Rah­men der Neu­auf­stel­lung des Nah­ver­kehrs­plans (NVP) sei auch das The­ma „Eu­ro-Norm bei Bus­sen der Niag und der Su­b­un­ter­neh­men“von der Grü­nen-Kreis­tags­frak­ti­on an­ge­spro­chen wor­den. Kück ver­weist dar­auf, dass die Grü­nen im Rah­men der Neu­auf­stel­lung des Nah­ver­kehrs­plans auch auf die Not­wen­dig­keit der Um­rüs­tung von Bus­sen hin­ge­wie­sen hät­ten.

Der Nah­ver­kehrs­plan gibt laut Kück ein Durch­schnitts­al­ter der Fahr­zeug­flot­te von neun Jah­ren und ein Höchst­al­ter von 15 – in Spit­zen­last­zei­ten von 18 Jah­ren – vor. „Das be­deu­tet, dass hier noch Bus­se bis hin­un­ter zur Eu­ro-Norm 3 ein­ge­setzt wer­den“, sagt Kück. Im Hin­blick auf die Schad­stoff­pro­ble­ma­tik soll­te aber nach Auf­fas­sung der Grü­nen auf „ei­ne deut­lich mo­der­ne­re Tech­nik ge­ach­tet und der Fuhr­park ra­scher auf die ak­tu­el­le Eu­ro-Norm 6 um­ge­stellt wer­den“. Die Niag sol­le nach und nach schon jetzt mehr zu­kunfts­wei­sen­de Tech­ni­ken ein­set­zen. „Die Min­dest­an­zahl von nur 50 Fahr­zeu­gen für den Li­ni­en­ein­satz, die die Eu­ro-Norm 6 zu er­fül­len ha­ben, hal­ten wir bei ei­nem Fahr­zeug­be­stand von 187 ei­ge­nen und 152 an­ge­mie­te­ten Bus­sen für zu we­nig.“

Bei Neu­aus­schrei­bun­gen sol­le die Niag im Hin­blick auf die Schad­stoff­pro­ble­ma­tik deut­lich mo­der­ne­re und um­welt­freund­li­che­re Tech­nik in den Blick neh­men, et­wa gas­be­trie­be­ne Bus­se oder Hy­bridbus­se. Auch im Be­stand sei­en Ver­bes­se­run­gen nach An­sicht der Grü­nen drin­gend er­for­der­lich. „Für Die­sel gibt es Nach­rüs­tungs­sys­te­me, auf die schnell und zu ver­gleichs­wei­se güns­ti­gen Kon­di­tio­nen zu­rück­ge­grif­fen wer­den kann. Da­mit las­sen sich auch Eu­ro-4- und Eu­ro-5-Fahr­zeu­ge deut­lich ver­bes­sern“, schreibt Kück. Die Frak­ti­on wol­le auch das Ge­spräch mit der Niag su­chen.

FO­TO: EMA

Niag-Bus in der We­seler In­nen­stadt. Die Grü­nen for­dern auch die Um­rüs­tung der be­ste­hen­den Flot­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.