Pferd tritt aus – Vier­jäh­ri­ges Kind ver­letzt

Rheinische Post Wesel - - An Rhein Und Lippe -

SCHERM­BECK (RP) Ein vier­jäh­ri­ges Kind wur­de ges­tern Nach­mit­tag ge­gen 16 Uhr von ei­nem Pferd ge­tre­ten und schwer ver­letzt. Das Kind war mit den El­tern auf dem Lind­ha­gen­weg un­ter­wegs, stopp­te an ei­nem Zaun ei­ner Pfer­de­kop­pel. Nach ers­ten Er­kennt­nis­sen der Po­li­zei ga­lop­pier­te das Pferd auf die Per­so­nen zu, dreh­te kurz vor dem Zaun ab und keil­te dann nach hin­ten aus. „Das Kind lief so­fort blau an und be­kam kei­ne Luft mehr“, schil­der­te ein Po­li­zei­be­am­ter der Wa­che Hün­xe die Mi­nu­ten nach dem Un­fall. Dar­auf­hin wur­de so­fort ein Ret­tungs­hub­schrau­ber an­ge­for­dert, der je­doch nicht zum Ein­satz kam. Nach der Erst­ver­sor­gung wur­de das Kind mit ei­nem Ret­tungs­wa­gen in ein We­seler Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.