Rund 3,8 Mil­lio­nen Eu­ro NRW-Geld für städ­ti­sche Pro­jek­te

Rheinische Post Xanten - - Neukirchen-vluyn / Rheurdt -

NEU­KIR­CHEN-VLUYN (dne) Rund 3,8 Mil­lio­nen Eu­ro an NRW-Lan­des­zu­schüs­sen werden der Stadt zu Gu­te kom­men. Mit die­ser gu­ten Nach­richt gin­gen Po­li­tik und Ver­wal­tung am gest­ri­gen Frei­tag ins Wo­che­n­en­de. Im Ein­zel­nen be­kommt Neu­kir­chen-Vluyn für die Er­rich­tung ei­ner zen­tra­len Sport­an­la­ge 2,674 Mil­lio­nen Eu­ro aus dem „In­ves­ti­ti­ons­pakt So­zia­le In­te­gra­ti­on im Quar­tier 2018“. Zu­sam­men mit dem Ver­kauf der al­ten Sport­an­la­ge an der Sit­ter­mann­stra­ße, die der Rat am Mitt­woch­abend in nicht öf­fent­li­cher Sit­zung auf den Weg ge­bracht hat (sie­he ne­ben­ste­hen­den Ar­ti­kel), wä­re das neue Sport­are­al da­mit na­he­zu voll fi­nan­ziert.

Dar­über hin­aus gibt es wei­te­re 1,12 Mil­lio­nen Eu­ro für die Ver­bes­se­rung des Stadt­bil­des in Neu­kir­chen und die „funk­tio­na­le Auf­wer­tung der dor­ti­gen Stadt­bü­che­rei.“Die­ses Geld stammt aus der Städ­te­bau­för­de­rung des Lan­des NRW.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.