Ver­band re­na­tu­riert zwei Ge­wäs­ser

Rheinische Post - - BENRATHER TAGEBLATT -

GA­RATH (rö) Noch bis ein­schließ­lich Mitt­woch, 11. Ju­li, kön­nen In­ter­es­sier­te die Pla­nungs­un­ter­la­gen für die Re­na­tu­rie­rung des Ga­ra­ther Müh­len­bachs und des Vieh­bachs ein­se­hen. Die Pla­nung für de­ren na­tur­na­he Ge­wäs­ser­ent­wick­lung hat der Ber­gisch-Rheinische Was­ser­ver­band (BRW) er­stellt, der in Ha­an sei­nen Sitz hat.

Wäh­rend der Di­enst­stun­den mon­tags bis don­ners­tags von 9 bis 15 Uhr und frei­tags von 9 bis 13 Uhr lie­gen die Un­ter­la­gen zum ei­nen im Um­welt­amt Düs­sel­dorf, Un­te­re Um­welt­schutz­be­hör­de, Zim­mer 615, Brinck­mann­stra­ße 7, so­wie in der Be­zirks­ver­wal­tungs­stel­le 10, Frank­fur­ter Stra­ße 231, zur Ein­sicht aus.

Ein­wen­dun­gen kön­nen schrift­lich oder münd­lich zur Nie­der­schrift spä­tes­tens in­ner­halb von zwei Wo­chen nach En­de der Aus­le­gungs­frist beim Um­welt­amt, Un­te­re Um­welt­schutz­be­hör­de, Brinck­mann­stra­ße 7, 40225 Düs­sel­dorf, er­ho­ben wer­den. Mit Ablauf der Ein­wen­dungs­frist sind al­le Ein­wen­dun­gen aus­ge­schlos­sen, die nicht auf be­son­de­ren pri­vat­recht­li­chen Ti­teln be­ru­hen oder das Ver­fah­ren ver­zö­gern, heißt es in der Be­kannt­ma­chung. Zur münd­li­chen Er­ör­te­rung der Ein­wen­dun­gen wird laut Düs­sel­dor­fer Amts­blatt ein Er­ör­te- rungs­ter­min an­be­raumt, zu dem die Be­tei­lig­ten noch ge­son­dert ein­ge­la­den wer­den. Der Ter­min wird min­des­tens ei­ne Wo­che vor­her be­kannt­ge­macht wer­den.

Re­na­tu­riert wer­den soll die Ge­wäs­ser­stre­cke des Ga­ra­ther Müh­len­bachs un­ter­halb des Ga­ra­ther Fors­tes bis zum Durch­lass un­ter der Frank­fur­ter Stra­ße. Der öko­lo­gi­sche Zu­stand wird als un­be­frie­di­gend be­zeich­net, die Ge­wäs­ser­struk­tur­gü­te als „stark ver­än­dert“be­wer­tet. Die Bau­zeit be­trägt für bei­de Ge­wäs­ser-Ab­schnit­te je­weils rund zwei Mo­na­te. Die Bau­kos­ten lie­gen nach Be­rech­nun­gen des BRW zu­sam­men bei rund 230.000 Eu­ro.

Der Ga­ra­ther Müh­len­bach mün­det in den Alt­rhein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.