Bar­ley: NS Zeit soll Teil der Ju­ris­ten­aus­bil­dung wer­den

Rieser Nachrichten - - Politik -

Win­fried In der Ju­ris­ten-Aus­bil­dung in Deutsch­land soll künf­tig auch die Ge­schich­te na­tio­nal­so­zia­lis­ti­schen Un­rechts be­han­delt wer­den. Die Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Jus­ti­z­un­recht des

20. Jahr­hun­derts sol­le Pflicht­stoff im Ju­ra­stu­di­um wer­den, sag­te Jus­tiz­mi­nis­te­rin Ka­ta­ri­na Bar­ley (SPD) am Don­ners­tag in Ber­lin. Uni­on und SPD hat­ten sich schon in ih­rem Ko­ali­ti­ons­ver­trag dar­auf ver­stän­digt, das his­to­ri­sche Be­wusst­sein jun­ger Ju­ris­ten bei die­sem The­ma zu schär­fen. Zwar sei das In­ter­es­se vie­ler Stu­die­ren­der an der na­tio­nal­so­zia­lis­ti­schen Ver­gan­gen­heit hoch, das Wis­sen hin­ge­gen aber oft ge­ring, so Bar­ley.

Fo­to: M.Mu­rat, dpa

Tho­mas Strobl gra­tu­liert Kret­sch­mann zum 70. JUS­TIZ

Ka­ta­ri­na Bar­ley

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.