Die Men­sch­lich­keit säuft ab

Rundschau für den Schwäbischen Wald – Der Kocherbote - - THEMEN DES TAGES / POLITIK - An­dré Bochow zu Ret­tungs­ein­sät­zen im Mit­tel­meer

Für die AfD-Front­frau Ali­ce Wei­del ist es ei­ne gu­te Nach­richt, dass das pri­va­te Ret­tungs­schiff „Aqua­ri­us“künf­tig nicht mehr Men­schen vor dem Er­trin­ken im Mit­tel­meer be­wahrt. Schließ­lich sei­en See­notret­ter, laut Wei­del, Hel­fer kri­mi­nel­ler Schleu­ser und da­für ver­ant­wort­lich, dass sich Flücht­lin­ge über­haupt auf den Weg ma­chen. Man kann es auch an­ders sa­gen: Lasst die Men­schen doch so lan­ge er­trin­ken, bis al­le Flucht­wil­li­gen be­grei­fen, dass sie bei uns in Eu­ro­pa nichts zu su­chen ha­ben.

Dass sol­cher Zy­nis­mus durch­aus be­klatscht wird, kann man an On­li­ne-Mel­dun­gen zum The­ma „Aqua­ri­us“er­ken­nen. Dis­kus­si­ons­fo­ren muss­ten we­gen un­flä­ti­ger und hass­er­füll­ter Kom­men­ta­re ge­schlos­sen wer­den. Regt sich noch je­mand dar­über auf? In Politik und Ge­sell­schaft herrscht weit­ge­hend Gleich­gül­tig­keit. So wie mit gro­ßem Gleich­mut hin­ge­nom­men wird, dass die EU das Flücht­lings­pro­blem un­ter an­de­rem nach Li­by­en ver­la­gert. Dort wird in den La­gern hin­ge­rich­tet, ge­fol­tert, ver­ge­wal­tigt und es gibt Skla­ven­märk­te. Nach der Lo­gik der See­notret­tungs-Geg­ner soll­te man die­se Zu­stän­de ver­mut­lich nicht kri­ti­sie­ren, weil die li­by­schen La­ger min­des­tens so ab­schre­ckend sind wie das Er­trin­ken im Meer.

Man kann über Um­fang von Mi­gra­ti­on und über die Mög­lich­kei­ten von In­te­gra­ti­on strei­ten. Das muss man so­gar, wenn man zu ei­nem ge­sell­schaft­li­chen Kon­sens kom­men will. Aber seit wann ist die Ret­tung von Men­schen­le­ben ver­han­del­bar? Und stört es wirk­lich nie­man­den mehr, am Mit­tel­meer Urlaub zu ma­chen, wenn dort tau­sen­de Lei­chen im Was­ser trei­ben? Gleich­gül­tig­keit kann tö­ten. Ei­ne Bin­sen­weis­heit. Aber Gleich­gül­tig­keit zer­stört auf Dau­er uns selbst.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.