1. FC Köln ge­winnt den 30. Ju­gend-Eu­ro­cup in Gaildorf

Die Sport­ka­me­rad­schaft Fich­ten­berg freut sich bei ih­rer Jah­res­fei­er über ein vol­les Haus. Da­bei krönt der „Graf von Schwä­bisch Hall“den „Kö­nig vom Lim­pur­ger Land“. Hof­mann

Rundschau für den Schwäbischen Wald – Der Kocherbote - - VORDERSEITE - Foto: jur

Mit dem Pott in der Hand und Eber­hard Spies von der VR-Bank Schwä­bisch Hall-Crails­heim als Ver­tre­ter der Spon­so­ren an der Sei­te, ju­beln die Spie­ler des 1. FC Köln. In ei­nem span­ne­nen Fi­na­le schla­gen sie den Pro­fi-Nach­wuchs des deut­schen Re­kord­meis­ters FC Bay­ern Mün­chen 1:0. Das in­ter­na­tio­na­le U17-Fuß­ball­tur­nier geht in Gaildorf zum 30. Mal über die Büh­ne.

SKF – mehr als nur Sport“, lau­tet der Wahl­spruch der Sport­ka­me­rad­schaft Fich­ten­berg. Dass dem so ist, zeig­te sich ein­mal mehr bei der Jah­res­fei­er in der prop­pen­vol­len Ge­mein­de­hal­le. In lo­cke­rer At­mo­sphä­re prä­sen­tier­te sich ein sport­li­cher Fa­mi­li­en­be­trieb, in dem al­le Jahr­gän­ge und vie­le In­ter­es­sens­grup­pen ih­ren Platz fin­den.

Nach ei­nem er­eig­nis­rei­chen Jahr 2018 war­te­ten jetzt neue Her­aus­for­de­run­gen be­son­ders im Be­reich Ju­gend­fuß­ball, warf Me­la­nie Feucht ei­nen Blick zu­rück und ei­nen vor­aus. Sie teil­te sich mit Ste­fan Klein die Mo­de­ra­ti­on, und bei­de ste­hen ak­tu­ell auch an der Spit­ze des Ver­eins.

Der ge­sel­li­ge Abend aber stand ganz im Zei­chen von Sport, Spiel, Spaß und gu­ter Un­ter­hal­tung. Die Show-Büh­ne ge­hör­te zu­erst den Jazz-Kids und spä­ter den Jazz-Te­e­nies un­ter der Lei­tung von Hei­ke Wal­den­mai­er und Anja Fe­der. Re­la­tiv neu im sport­li­chen An­ge­bot ist Zum­ba, ei­ne Mi­schung aus Ae­ro­bic und la­tein­ame­ri­ka­ni­schen Tan­z­ele­men­ten, mit Übungs­lei­te­rin Bi­an­ca Dörr.

Be­lieb­ter Klas­si­ker

Dass tra­di­tio­nel­les Ge­rä­te­tur­nen nach wie vor be­liebt ist, das be­wie­sen Mar­ti­na Wied­ler und ih­re quir­li­gen Turn­kin­der zwi­schen Käs­ten und Mat­ten. Zwar sind die Fuß­ball-Ak­ti­ven der Fich­ten­ber­ger Sport­ka­me­rad­schaft im ver­gan­ge­nen Jahr ab­ge­stie­gen, doch auf der Thea­ter­büh­ne be­haup­ten sie nach wie vor ei­nen Spit­zen­platz.

Ir­gend­wo zwi­schen Apo­ka­lyp­se, Fik­ti­on und Pup­pen­spiel war das Thea­ter­stück aus der Fe­der von Au­tor und Ko­or­di­na­tor Micha­el Busse an­ge­legt. Es gab Klein­holz, Scher­ben, Sauf­ge­la­ge und letzt­lich la­gen so­wohl Bill Bo und sei­ne Räu­ber­ban­de von jen­seits der Schanz’ als auch die Män­ner der Bür­ger­wehr aus dem Lim­pur­ger Land un­ter dem Tisch. Des­halb muss­te ein Mann aus dem Pu­bli­kum her, um die schö­ne Graf­en­toch­ter aus dem Ge­fäng­nis zu be­frei­en. Stau­nen und Be­geis­te­rung wa­ren rie­sig, als über­ra­schen­der­wei­se der Graf von Schwä­bisch Hall in Per­son von Land­rat Gerhard Bau­er auf der Büh­ne er­schien. Der Spaß gip­fel­te schließ­lich da­rin, dass er den star­ken Ro­land vor der Ku­lis­se der Fe­s­tung Vy­perg und dem „Reich­sad­ler“zum Kö­nig des Lim­pur­ger Lan­des krön­te.

Be­mer­kens­wert wa­ren der Ein­satz und die Spiel­freu­de der jun­gen Thea­ter­mann­schaft des auf vie­len Fel­dern ak­ti­ven Sport­ver­eins, die Fuß­ball-Chef Ste­fan Klein in die­sem Jahr auch auf dem Fuß­ball­ra­sen se­hen möch­te. Doch das war noch längst nicht al­les. Die Mo­de­ra­to­ren Feucht und Klein ba­ten Ma­nu­el Hol­der zum Interview auf die Büh­ne. Er war vor ei­ni­ger Zeit der Lie­be we­gen im Rot­tal ge­lan­det und ko­or­di­niert jetzt die Spiel­ge­mein­schaf­ten mit Ober­rot und Forns­bach im Be­reich Ju­gend­fuß­ball.

Mar­tin Kurz pro­ji­zier­te Sze­nen aus dem ver­gan­ge­nen Ver­eins­jahr auf die Groß­lein­wand, Mar­kus Kreisz stimm­te die SKF-Hym­ne „Schwarz und Weiß, wie lieb ich dich“an, es gab meh­re­re Eh­rungs­blö­cke, das tra­di­tio­nel­le Bin­go-Spiel mit Prei­sen und schließ­lich bis weit in die Nacht hin­ein Tanz und Un­ter­hal­tung mit der Band „One Night Stand“.

Foto: Bri­git­te Hof­mann

Land­rat Gerhard Bau­er als „Graf von Schwä­bisch Hall“krönt vor dem „Reich­sad­ler“Fich­ten­bergs Bür­ger­meis­ter Ro­land Mio­la zum „Kö­nig des Lim­pur­ger Lan­des“. Das Pu­bli­kum hat in der voll be­setz­ten Ge­mein­de­hal­le viel Freu­de an dem Schau­spiel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.