Zu schön, um wahr zu sein

Südwest Presse (Ulm) - - Fussball−wm In Russland - Ar­min Gras­muck über sei­ne ers­ten Ein­drü­cke im Land der Welt­meis­ter­schaft

Was hat es nur zu be­deu­ten, dass mir just auf der Fahrt vom Flug­ha­fen zum Ho­tel in der Mos­kau­er Pe­ri­phe­rie die­ses Lied von Xa­vier Nai­doo in den Sinn kommt? „Die­ser Weg ...“, so wim­mer­te der be­tont be­ton­te ge­fühls­be­ton­te Sohn Mann­heims vor ziem­lich ge­nau zwölf Jah­ren aus fast je­dem Laut­spre­cher zwi­schen Flens­burg und Gar­misch. „Die­ser Weg ... schnief ... wird kein leich­ter sein.“Da­bei ist an der Pass­kon­trol­le doch al­les gut ge­gan­gen.

Kei­ne War­te­schlan­ge, ei­ne freund­lich Zöll­ne­rin hin­ter der Glas­schei­be. Das Vi­sum pass­te, ein Stem­pel, ei­ne Un­ter­schrift. Nach fünf Mi­nu­ten war al­les er­le­digt. Und ja, auch die Kof­fer ka­men vom Ge­päck­band wie be­stellt. Nur schlap­pe 50 Me­ter bis zum Bus, der ab­fahrt­be­reit für uns ge­parkt stand. Hal­lo??!! Russ­land, geht’s noch?

Wer hat da was von un­end­li­chen Schla­gen, Stau und fie­sem Ge­drän­ge er­zählt? Wer hat be­haup­tet, die Wor­te „schnell“und „ein­fach“wür­den spe­zi­ell in Mos­kau völ­lig an­ders in­ter­pre­tiert als mit­ten in Eu­ro­pa?

Na­ja, okay, die Fahrt zum Ho­tel hakt dann doch we­nig. 43 Mi­nu­ten für 14 Ki­lo­me­ter. Auf hal­bem Weg be­fiehlt der Bus­fah­rer via Dol­met­scher: „Al­le an­schnal­len!“Er fährt scharf rechts ran – Po­li­zei­kon­trol­le. Al­le Fahr­gäs­te müs­sen die Päs­se vor­zei­gen. In den nächs­ten vier Wo­chen wer­de ich für Sie von der WM be­rich­ten. Es kit­zelt, auch ab­seits der Gras­nar­be.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.