„Ich bin ab­so­lut süch­tig nach Scho­ko-Crois­sants“

Für Lau­ren Ha­ckett vom TV Holz hält das Le­ben in Deutsch­land ei­ni­ge Schwie­rig­kei­ten, aber auch sü­ße Ver­su­chun­gen be­reit.

Saarbruecker Zeitung - - Sport regional -

(jhl) Seit Au­gust ist Lau­ren Ha­ckett in Deutsch­land. Die US-Ame­ri­ka­ne­rin kam, um ih­re Lei­den­schaft Vol­ley­ball wei­ter­hin aus­üben zu kön­nen. Denn ein Li­ga-Sys­tem, wie es in Deutsch­land in fast al­len Sport­ar­ten üb­lich ist, ge­be es in die­ser Form in den USA nicht. „Ich er­in­ne­re mich noch gut an mein letz­tes Col­le­ge-Spiel. Ich ha­be mir ge­dacht: Ich will noch nicht mit Vol­ley­ball auf­hö­ren. Die ein­zi­ge Op­ti­on, um wei­ter­zu­ma­chen, ist nach Über­see zu ge­hen“, er­klärt die 1,87 Me­ter gro­ße Au­ßen­an­grei­fe­rin.

Ha­ckett stammt aus dem Bun­des­staat Wa­shing­ton. Sie spiel­te vier Jah­re lang für die Ca­li­for­nia-Bap­tist-Uni­ver­si­tät in Ri­ver­si­de. Der Kon­takt zu ih­rem neu­en Ver­ein, dem Zweit­li­gis­ten TV Holz, kam über ei­ne Agen­tur zu­stan­de. Was hat zu der Ent­schei­dung ge­führt, den Schritt nach Eu­ro­pa zu wa­gen? „Es ist ei­ne Er­fah­rung, die man ein­fach ge­macht ha­ben muss. Ich füh­le mich sehr wohl. Es ist toll, so zen­tral zu le­ben. Das gibt ei­nem die Mög­lich­keit, viel zu rei­sen. Ich mag es, neue Leu­te und neue Kul­tu­ren ken­nen­zu­ler­nen“, er­zählt Ha­ckett.

Apro­pos Kul­tur: Die deut­sche Back­wa­ren-Kul­tur hält für die US-Ame­ri­ka­ne­rin un­er­war­te­te Ver­su­chun­gen be­reit. „Ich bin ab­so­lut süch­tig nach Scho­ko-Crois­sants. Je­des Mal, wenn ich durch die Ar­beit an der Bä­cke­rei vor­bei lau­fe, muss ich mich aufs Neue be­herr­schen“, scherzt die 22-Jäh­ri­ge, die als Brief­trä­ge­rin ar­bei­tet. So ganz ein­fach ist das Le­ben ab­seits der Hei­mat nicht. „Mein Freund und ich ha­ben uns kurz vor der Abrei­se ver­lobt. Ich ha­be ge­dacht, ein Jahr im Aus­land wird schon nicht so schwer sein. Aber nach drei Mo­na­ten muss ich schon sa­gen, dass es manch­mal gar nicht so leicht ist“, er­zählt sie.

Zwei­fel an ih­rer Ent­schei­dung ka­men aber kei­ne auf. Schließ­lich soll sich die Si­tua­ti­on auch wie­der än­dern. „Mein Ver­lob­ter ist gera­de in sei­nem letz­ten Col­le­ge-Jahr. Er hofft, im An­schluss auf pro­fes­sio­nel­lem Ni­veau Bas­ket­ball spie­len zu kön­nen. Wenn er mit dem Col­le­ge fer­tig ist, ver­su­chen wir ei­nen Ort zu fin­den, an dem wir bei­de Sport trei­ben kön­nen. Das wä­re die op­ti­ma­le Lö­sung. Aber da ist noch nichts ent­schie­den“, sagt Ha­ckett.

Aber bis da­hin wür­den oh­ne­hin noch ganz an­de­re Ter­mi­ne auf dem Pro­gramm ste­hen. Wie zum Bei­spiel der Dop­pel­spiel­tag in Sach­sen, den der TV Holz be­strei­ten muss. An die­sem Sams­tag, 10. No­vem­ber, spielt der Ta­bel­len­sechs­te um 17 Uhr beim Ta­bel­len­vor­letz­ten VCO Dres­den. Tags dar­auf steht um 16 Uhr die Par­tie beim Ta­bel­len­sieb­ten VV Grim­ma an. Ob es ein er­folg­rei­ches Wo­chen­en­de wird? Ha­ckett sagt: „Ab­so­lut. Das wer­den zwei kla­re Sie­ge.“

FO­TO: WIECK

Lau­ren Ha­ckett bag­gert den Ball. Sie muss mit Zweit­li­gist TV Holz am Wo­chen­en­de zwei Mal ran.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.