„El­tern­fo­rum In­klu­si­on“in Saar­brü­cken

Saarbruecker Zeitung - - Regionalverband - Pro­duk­ti­on die­ser Sei­te: A. Stall­mann, J. Las­kow­ski, J. Win­gerts­zahn

(red) Für El­tern von Kin­dern mit be­son­de­rem Un­ter­stüt­zungs­be­darf, die jetzt vor der Ent­schei­dung zur Ein­schu­lung ste­hen, ver­an­stal­tet der Ver­ein „Mit­ein­an­der Le­ben Ler­nen“(MLL) zum 4. Mal das „El­tern­fo­rum In­klu­si­on“. Ziel der Ver­an­stal­tung ist es, al­le Fra­gen rund um die Ein­schu­lung zu be­ant­wor­ten. Ver­tre­ter des Bil­dungs­mi­nis­te­ri­ums, des Schul­am­tes, des Ju­gend­am­tes und des Lan­des­am­tes für So­zia­les ste­hen dort Re­de und Ant­wort. In ei­ner an­schlie­ßen­den Ge­sprächsrun­de be­rich­ten El­tern und Lehr­kräf­te über ih­re Er­fah­run­gen mit ei­ner „in­klu­si­ven Be­schu­lung“. Die Ver­an­stal­tung ist am 28. No­vem­ber in der Ar­beits­kam­mer des Saar­lan­des, Fritz-Do­bisch Str. 6-8. Das kün­digt MLL an.

Zum Hin­ter­grund der Ver­an­stal­tung schil­dert MLL ein Fall­bei­spiel: Die Kin­der­gar­ten­zeit für Tim geht dem En­de zu. Er ist sechs und sei­ne Ein­schu­lung ist im kom­men­den Jahr. Für Tims El­tern steht ei­ne wich­ti­ge Ent­schei­dung an. Ihr Sohn hat von Ge­burt an ei­ne Kör­per­be­hin­de­rung und sitzt im Roll­stuhl. Sol­len sie ihn in der Re­gel­schu­le oder in der För­der­schu­le an­mel­den? „Die in­tel­lek­tu­el­len Vor­aus­set­zun­gen für ei­ne Re­gel­schu­le hat er“, sagt Mut­ter Lau­ra und fügt hin­zu: „Mit sei­nen Hän­den ist er et­was lang­sa­mer in der Be­we­gung, aber im Rol­li ist er schnel­ler als al­le an­de­ren un­ter­wegs“. Um die op­ti­ma­len Be­din­gun­gen für die Ent­wick­lung ih­res Kin­des zu fin­den, wol­len sich Tims El­tern an ei­ner Re­gel­schu­le und an ei­ner Kör­per­be­hin­der­ten­schu­le in­for­mie­ren. „Am liebs­ten wür­den wir Tim in ei­ner Re­gel­schu­le an­mel­den“, sagt Lau­ra: „Wir wer­den aber noch ge­nau prü­fen, ob dort al­le Vor­aus­set­zun­gen für sei­ne un­ein­ge­schränk­te Teil­ha­be am Un­ter­richt ge­bo­ten wer­den, wie zum Bei­spiel ein WC für Roll­stuhl­fah­rer und ein Auf­zug.“

Wei­ter er­läu­tert MLL, dass im Saar­land kurz nach In­kraft­tre­ten der UN-Be­hin­der­ten­rechts­kon­ven­ti­on die Wei­chen für ei­ne in­klu­si­ve Be­schu­lung ge­stellt wur­den. In der Kon­ven­ti­on ha­ben sich al­le Län­der ver­pflich­tet, „al­le ge­eig­ne­ten Maß­nah­men zu er­grei­fen, die ziel­ge­rich­tet und wirk­sam sind, um ein in­klu­si­ves Bil­dungs­sys­tem zü­gig auf­zu­bau­en“. Seit­her re­gelt im Saar­land die In­klu­si­ons­ver­ord­nung das ge­mein­sa­me Ler­nen von Kin­dern mit und oh­ne Be­hin­de­rung.

An­mel­dung, Tel. (0681) 687970. http://www.mll-saar.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.