Zur Kli­ma­kon­fe­renz in Po­len schreibt die spa­ni­sche Zei­tung „El País“:

Saarbruecker Zeitung - - Standpunkt - Pro­duk­ti­on die­ser Sei­te: Tho­mas Schä­fer, Michae­la Hein­ze Pe­ter Ste­fan Herbst

Die der­zei­ti­gen Be­din­gun­gen schei­nen nicht sehr viel­ver­spre­chend zu sein: Der größ­te Treib­haus­gas-Pro­du­zent, Chi­na, un­ter­stützt zwar das Pa­ri­ser Kli­ma­ab­kom­men, aber seine Emis­sio­nen neh­men den­noch wei­ter zu. Und der zweit­größ­te hat ei­ne Re­gie­rung, die nicht ein­mal an den Kli­ma­wan­del glaubt. Nur die EU ist ernst­haft en­ga­giert, aber sie sitzt in ei­nem sehr schwe­ren Boot, das es er­for­dert, dass al­le gleich­zei­tig und in die­sel­be Rich­tung ru­dern. Der Kampf ge­gen die Er­der­wär­mung wird dras­ti­sche­re Ve­rän­de­run­gen brau­chen als die bis­her vor­ge­schla­ge­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.