Luk­sic at­ta­ckiert AfD und Sah­ra Wa­genk­necht

Beim Neu­jahrs­emp­fang der Saar-FDP im Saar­brü­cker Schloss greift der Lan­des­chef zu­dem die ehe­ma­li­ge Mi­nis­ter­prä­si­den­tin Kramp-Kar­ren­bau­er an.

Saarbruecker Zeitung - - Erste seite - VON UDO LO­RENZ

Beim Neu­jahrs­emp­fang der saar­län­di­schen FDP im Saar­brü­cker Schloss hat Lan­des­chef Oli­ver Luk­sic die AfD so­wie die Lin­ken-Po­li­ti­ke­rin Sah­ra Wa­genk­necht zum Auf­takt des Mam­mut-Wahl­kampf­jah­res 2019 scharf kri­ti­siert.

SAAR­BRÜ­CKEN Beim Neu­jahrs­emp­fang der Saar-FDP hat Lan­des­chef Oli­ver Luk­sic so­wohl die AfD als auch die Lin­ken-Po­li­ti­ke­rin Sah­ra Wa­genk­necht zum Auf­takt des Mam­mut-Wahl­kampf­jah­res 2019 scharf at­ta­ckiert. Vor knapp 200 Be­su­chern im voll be­setz­ten Fest­saal des Saar­brü­cker Schlos­ses warf Luk­sic der AfD vor, so­wohl den Eu­ro als auch das Eu­ro­pa­par­la­ment ab­schaf­fen zu wol­len und da­mit völ­lig fal­sche Zei­chen im Eu­ro­pa­wahl­jahr zu set­zen. Der Lin­ken-Po­li­ti­ke­rin Wa­genk­necht las­te­te er an, die in­zwi­schen von Rechts- und Links­ex­tre­men un­ter­wan­der­te „Gelb­wes­ten“-Be­we­gung im Nach­bar­land Frank­reich zu un­ter­stüt­zen und „im Pelz­man­tel vom Kanz­ler­amt aus zur Re­vo­lu­ti­on in Deutsch­land auf­zu­ru­fen“, so Luk­sic.

Ei­nen „herz­li­chen Glück­wunsch“hat­te Luk­sic für die gera­de erst ge­kür­te neue CDU-Bun­des­vor­sit­zen­de und frü­he­re Saar-Mi­nis­ter­prä­si­den­tin An­ne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er be­reit. Ihr hielt er al­ler­dings vor, li­be­ra­le Po­si­tio­nen zu miss­ach­ten, wenn sie ein so­zia­les Pflicht­jahr for­de­re und die „Ehe für al­le“mit Po­ly­ga­mie und In­zucht ver­glei­che. Auf dem Neu­jahrs­emp­fang prä­sen­tier­te sich die Saar-FDP er­neut als selbst er­nann­te „Eu­ro­pa­par­tei“. Ihr Spit­zen­kan­di­dat für die Eu­ro­pa­wahl im Mai, Ro­land Kö­nig, muss aber beim Par­tei­tag der Bun­des-FDP in zwei Wo­chen in Ber­lin um ei­nen Lis­ten­platz un­ter den ers­ten zehn kämp­fen, um über­haupt ei­ne re­el­le Mög­lich­keit für den Ein­zug ins Eu­ro­pa­par­la­ment zu ha­ben. „Es ist die letz­te Chan­ce“, sag­te Kö­nig, nach­dem schon die Kan­di­da­ten der an­de­ren Saar-Par­tei­en qua­si aus­sichts­los ins Ren­nen ge­hen.

Der Saar­brü­cker FDP-Ober­bür­ger­meis­ter-Kan­di­dat und er­klär­te Geg­ner ei­ner Tun­nel­lö­sung für die Saar­brü­cker Stadt­au­to­bahn, der Rechts­an­walt Ge­rald Kal­len­born (53/par­tei­los), kün­dig­te an, er wer­de sei­nen Wahl­kampf un­ter dem Mot­to „Start­klar für Ve­rän­de­rung, start­klar für Saar­brü­cken“füh­ren. Die Lan­des­haupt­stadt brau­che ei­ne bes­se­re wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung und ein bes­se­res Er­schei­nungs­bild. FDP-Prä­si­di­ums­mit­glied Vol­ker Wis­sing aus Rhein­land-Pfalz for­der­te als Gast­red­ner Deutsch­land da­zu auf, „bes­ser mit Frank­reichs Prä­si­dent Ma­cron über ei­ne Fort­ent­wick­lung Eu­ro­pas zu re­den, als mit Le Pen über ei­nen deutsch-fran­zö­si­schen Br­ex­it zu strei­ten“.

FO­TO: BUN­DES­TAG/ANDRE­AS SCHLICHTER

Der FDP-Lan­des­chef und saar­län­di­sche Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Oli­ver Luk­sic.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.