Ge­bühr für vor­zei­tig ab­ge­lös­ten Kre­dit

Saarbruecker Zeitung - - Mehrwert -

(dpa) Zah­len Bank­kun­den ei­nen Ra­ten­kre­dit vor­zei­tig zu­rück, wird in der Re­gel ei­ne Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gung fäl­lig. Der Be­trag ist vom Ge­setz­ge­ber ge­de­ckelt. Ban­ken dür­fen ma­xi­mal bis zu ein Pro­zent der au­ßer­plan­mä­ßi­gen Rück­zah­lung for­dern. Be­trägt die rest­li­che Lauf­zeit des Ver­tra­ges ma­xi­mal zwölf Mo­na­te, ist so­gar nur die Hälf­te zu­läs­sig. Man­che Ban­ken ver­zich­ten im­mer­hin kom­plett auf die­se Ge­bühr, oh­ne wei­te­re Be­din­gun­gen zu stel­len. Das zeigt ei­ne Un­ter­su­chung der Ver­brau­cher­zen­tra­le Nord­rhein-West­fa­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.